Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

23.08.2015 - Herzogenburg/Niederösterreich

Sportplatz

159 Zuschauer

 2. Landesliga West

 

SC Herzogenburg - SCU Kilb 1:5

 

Der Sonntag sollte schon am Vormittag begonnen werden, nach einer erholsamen Nacht wurden sprichwörtlich die Batterien aufgeladen um mit dem Kollegen Brucki den SC Herzogenburg, seines Zeichens zweite Landesliga West, zu besuchen.

 

Für mich ist dieser Ground schon lange bekannt, bereits Mitte 2013 habe ich den Sportplatz in der Regenschlacht gegen USC Seitenstetten gesehen - damals setzte es eine empfindliche 3:0 Niederlage.

 

Dank der schönen Ansetzung um 11:00 kamen wir überpünktlich am Sportplatz an, eine Veränderung gab es in der kurzen Zeit nicht wirklich. Die schöne Tribüne auf der Längsseite war dafür besser besucht als beim letzten Mal, auch gegenüber und hinter dem Tor standen die Zuschauer verteilt um das Spielfeld.

 

Ein Highlight war heute Speis & Trank, bei der vielen Auswahl wurde natürlich ein Grillhenderl verspeist, inklusive einer frischen Semmel - ein richtig gutes Mittagessen am Sportplatz, sowas sieht man gerade um diese Uhrzeit immer wieder gerne!

 

Der Gegner war ebenfalls kein Unbekannter, der SCU Kilb brachte sogar einige Auswärtsfans mit die zwar keine Stimmung machten, aber trotzdem in positiver Erscheinung traten!

In der Tabelle gibt es so früh natürlich keine genaue Prognose, leichter Favorit waren natürlich die Gäste.

 

Zum Spiel: Die Heimischen legten los wie die Feuerwehr, in den ersten fünf Minuten wurde nicht weniger als 2x das Aluminium getroffen. Wie es im Fußball üblich ist, geht der SCU Kilb mit einer einzigen Chance in Führung, kurz danach stellten sie auf den 2:0 Pausenstand.

Das Glück schien keineswegs auf der Seite der Herzogenburger zu sein, ein Elfmeter wurde zwar ausgesprochen, aber nicht verwertet. Auch das kurzzeitige Anschlusstor zum 1:3 brachte keinen Ruck mehr durch die Mannschaft, schlussendlich fing man sich gegen Ende der Partie noch zwei weitere Treffer ein!

 

Die Niederlage ist für die Heimischen sehr bitter, es hätte ganz anders ausgesehen wenn die Anfangsphase erfolgreicher gewesen wäre. So profitierte der SCU Kilb von der Lage und nimmt die ersten Punkte mit für diese Saison.

 

Kurios: Während unserer Umrundung fiel ein Herr auf, der ebenfalls viele Fotos machte vom Sportplatz. Natürlich kam der Verdacht auf, dass er ebenfalls ein Groundhopper ist!

Um das aufzuklären, wurde natürlich gefragt und siehe da: Es war ein Schweizer, der das Wochenende in Österreich unterwegs ist und morgen den Heimweg antritt. Unfassbar, wem man aller in Herzogenburg treffen kann...!!

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at