Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

29.08.2015 - Lockenhaus/Burgenland

Naturpark Arena

200 Zuschauer

 ll. Liga Mitte

 

SC Lockenhaus - SV 7023 Z-S-P 5:2

 

Nach Spielende in Oberschützen ging die gemütliche Fahrt weiter nach Lockenhaus, dass nur 25 Minuten entfernt war. Bei einem Zeitrahmen von 45 Minuten hatte an umso mehr Zeit, sich keinen unnötigen Stress zu machen!

 

Der Sportplatz liegt etwas versteckt neben dem großen Hauptplatz, die Beschilderung hätte man gere etwas sichtbarer aufstellen können. Die Parkplätze bzw. die Häuser am Weg zum Kassabereich erinnerten mich sehr stark an SC Kalksburg-Rodaun, in der genauso eine angenehm ruhige Wohnlage vorherrschte.

 

Dementsprechend viel Platz für das geliebte Auto war natürlich auf der langen Geraden vorhanden, bei der Kassa selbst bekam ich wie im vorherigen Spiel eine ausgezeichnete Eintrittskarte "spendiert" - auch, wenn meine Kamera beim freundlichen Kassier eine kleine Verunsicherung auslöste.

 

Die Infrastruktur des Vereins ist sehr speziell, man hat quasi im Blick der Tribüne auch die Burg im Auge, der Rest ist Rundherum mit viel Wald bedeckt was natürlich einen eigenen Flair besitzt.

Die Kantine befand sich direkt auf der Tribüne, nebenbei lief auf einer großen Leinwand ein deutsches Bundesligaspiel. Ich persönlich habe mich wegen der schönen Gegend rund um das Spielfeld sowie der Bewegungsfreiheit sehr wohl gefühlt, die Aussicht zur Burg ist wirklich etwas einzigartiges!

 

Dank der Kamera wurde ich neben dem Kassier von den Ersatzspielern den SC Lockenhaus angesprochen, ob ich der "neue Mann vom Kurier bin". Leider musste ich den Spielern bei dieser Vermutung unrecht geben, aber solche Unterhaltungen verfeinern natürlich den Abend umso mehr.

 

Leichter Favorit waren die Heimischen, im letzten Jahr landeten sie in den Top 5 während SV 7023 Z-S-P nur im Mittelfeld feststeckte. Unbekannt ist mir die Gästemannschaft bei weitem nicht, Mitte des Jahres verloren sie ihr Heimspiel mit 0:3 - ob das eine Art Vorzeichen war?

 

Zum Spiel: Bereits nach fünf Minuten ging der leichte Außenseiter durch einen Eckstoß in Front, keine zehn Minuten später kam die Antwort mit der nächsten Standardsituation - ein direkter Freistoß wurde zum 1:1 verwertet, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.

Wie auch schon am Tag zuvor in Baden scheiterte es hauptsächlich an der Chancenverwertung, was sich rächen sollte: Per Doppelschlag drehte der SC Lockenhaus die Partie, dass zwischenzeitliche Tor zum 3:2 änderte nichts mehr. Trotz gut herusgespielter Aktionen waren es wiederholt die Heimischen, die stattdessen trafen zum schlussendlich 5:2 Kantersieg!

 

Mit diesem Dreier macht der SC Lockenhaus vorerst vier Plätze gut und stehen auf Platz 4 der Tabelle, während sich Zemendorf mit Platz 7 weiterbegnügen muss..aber die Saison ist ja noch sehr jung.

 

Kurios: Als das erfolgreiche Ergebnis von SV Mattersburg gegen SK Rapid Wien durchgesagt wurde per Stadionsprecher, brach wie aus dem Nichts ein Gelächer aus auf der Tribüne - da waren sich die Fans beider Teams sofort einig. Inklusive gab es sogar noch ein paar Sprüche zum Verhöhnen des Rekordmeisters bevor die zweite Halbzeit losging..

Was lernt man? Im geliebten Burgenland bleibt keine Aktion ohne Folgen! ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at