Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

03.04.2016 - 12.Bezirk/Wien

USZ Hetzendorf

35 Zuschauer

 Wiener Frauen Landesliga

 

Mffv Askö 23- ASV 13 3:0

 

Nach meiner gestrigen, langen Tour durch das nördliche Oberösterreich sollte es als Abschluss des Wochenendes in die ganz andere Richtung gehen. Erstmals in diesem Jahr wurde endlich das schöne Wien angefahren, wieder mal sollten die Damen beobachtet werden!

 

Das dritte Damenspiel nach der Spanien-Tour in diesem Jahr sollte die WIener Frauen Landesliga betreffen, in der auch bekanntlich die Klubs aus dem Burgenland mitspielen. Mittlerweile habe ich schon rund 50% dieser Spielklasse komplettiert, die beiden Vereine sah ich aber zum ersten Mal. Nach aktuell 572 besuchten Stadien fast ein kleines Wunder...

 

Der Mffv Askö 23 (Mädchen - und Frauenfußballverein) wurde Ende 2004 ins Leben gerufen, 2005 konnte schon neben der Trainingsbeteiligung auch diverse Turniere mitgemacht werden.

 

Jetzt, elf Jahre nach der Gründung hat sich der Fußballverein in das "Stammpersonal" der dritthöchsten Spielklasse Österreichs eingegliedert. Die letzten zwei Jahre wurden sogar in den Top 3 abgeschlossen!

Was ebenfalls für den Erfolg spricht ist die sehr gut gefürte Jugendarbeit. Aktuell sind rund 60 Spielerinnen in dem Verein tätig, nebenbei kann man zahlreiche Jugendteams zusammenzählen.

 

In der Meisterschaft  liegen sie auch dieses Jahr wieder im vorderen Bereich, den Tabellenführer Wiener SK werden sie aber nicht mehr erreichen aufgrund des hohen Punkteunterschiedes. Mit dem ASV 13 als heutigen Gegner kam ein Mittelständler als Gast, dementsprechend waren die Heimischen der Favorit.

 

Für mich ging es nachdem Mittagessen direkt weiter zum USZ Hetzendorf, wo der Mffv Askö 23 ihre Heimstätte hat. Die Anlage liegt in einer ruhigen Lage, so konnte man sich auch einen Parkplatz in aller Ruhe suchen falls die offiziellen belegt waren - diese waren übrigends mit einem automatischen Schranken im Betrieb!

 

Einen Eintritt oder eine Kassa gab es für gewöhnlich hier nicht, im großen Vereinsgebäude wurde in der Kantine dafür ein Cafe Latte investiert im Laufe des Spiels. Diese Stärkung war bei dem sehr warmen Wetter auch angebracht, Sitzplätze im Schatten gab es nur hinter dem Tor bei der Kantine.

 

Eine kleine Tribüne mit Sitzplätzen gab es auf der Längsseite für die Zuschauer, diese waren sogar ziemlich gut gefüllt am heutigen Spieltag. Pünktlich um 14 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an...

 

Zum Spiel: Von Anfang an hatten die Heimischen mehr Spielanteile, Torchancen gab es aber trotzdem nur wenige. Die Gäste setzten anscheinend auf die Defensive, da es wenig bis gar keine Angriffe gab.

Die Abwehr wurde aber spätestens nach einer halben Stunde gebrochen, nach einem kuriosen Pressball im Fünfer war der Ball im Netz - 1:0. Danach passierte nicht mehr viel bis zum Pausenpfiff.

Nach meinem "Einkauf" in der Kantine wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit schnell entschieden, dank einem Doppelschlag von Vanessa Rauter stand es binnen vier Minuten schon 3:0 - das sollte die endgültige Vorentscheidung sein, weil von den Gästen in der Offensive viel zu wenig kam.

 

Mit diesem Sieg bleibt der symphatische Klub auf Kurs Richtung Vizemeistertitel, den auch ich ihnen wirklich gönnen würde. Ob dann die Zweitklassigkeit ruft, wird die Zukunft weisen... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at