Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

05.05.2016 - Tadten/Burgenland

Sportanlage

100 Zuschauer

 ll. Liga Nord

 

UFC Tadten - ASV Siegendorf 2:0

 

Nach Spielende vom Vormittagsspiel ging unsere Fahrt weiter in das schöne Burgenland, dieses Mal wurde der Norden besucht um zwei weitere Spiele anzusehen. Da man noch genügend Zeit im Gepäck hatte, konnte bei besten Wetter sogar noch der Neusiedler See besucht werden!

 

Ein Kaffee wurde nach der kurzen, aber angenehmen Besichtigung ebenfalls getrunken ehe die Zeit endgültig gekommen war um das zweite Spiel des Tages anzugehen. Unmittelbar nach der Ankunft im Ort wurde die Sportanlage sofort gesichtet, auch die Parkplatzsituation war hier bestens.

 

Ähnlich wie in Zistersdorf oder Leithaprodersdorf wurde man von einem Zaun empfangen, in dem auch der Vereinsname sehr schön zu lesen war. Insgesamt war ich von der mehr als soliden Infrastruktur des Vereins sehr angetan:

 

Vom Kassabereich stand man schon direkt unter der überdachten Tribüne, die mindestens 75% der Länge beanspruchte - dementsprechend viel Platz für die Zuschauer hätte man beispielsweise bei einem gut besuchten Derby. Gegen den ASV Siegendorf sollten es zwar nur 100 werden, aber trotzdem hatte man einen höchst positiven Gesamteindruck.

 

Auf der Tribüne selbst gab es einen gut organisierten Ausschank, natürlich wurde in Form einer Schnitzelsemmel (mit Salat und Ketchup) beinhart zugeschlagen nach der Umrundung des Spielfeldes.

 

Hinter dem Tor war das Vereinsgebäude zu erkennen, ein Teil davon dürfte dazugebaut worden sein im Laufe der Jahre. Einmalig ist die Treppe (siehe Bildergalerie) für den Schiri inklusive der beiden Mannschaften..schön zu sehen das es immer und immer wieder etwas neues gibt!

 

Die zweite Längsseite hatte neben den zahlreichen Bäumen auch die Ersatzbänke inklusive den motivierten Stadionsprecher dabei, solch eine Kombination gab natürlich ein gutes Bild ab. Ebenfalls positiv ist das noch nicht erwähnte Ticket sowie das ständige antreffen vom symphatischen Vereinsnamen.

 

Seitdem Abstieg 2009 spielt der UFC Tadten fünfklassig, meistens im Mittelfeld. Auch heuer schwimmen sie in diesen Gewässern, allerdings beträgt der Abstand zu den Top 3 nur einige wenige Punkte. Mit einem Sieg gegen den direkten Konkurrenten könnte man also einiges gut machen...

 

Zum Spiel: Dank der großen Spielfreudigkeit beider Teams sah man von Anfang ein ein hochinteressantes Duell zwischen den beiden Vereinen. Viele offensive Aktionen waren dauerhaft die Folge, nachdem 1:0 für die Heimischen war die Sache aber noch lange nicht durch.

Überraschend für mich persönlich war die Fairness, nur eine einzige gelbe Karte wurde im ganzen Spiel gezückt. Die Abwehr war dafür dauerhaft am Prüfstand, das glücklichere Ende konnte aber der UFC Tadten aufweisen mit dem zweiten Treffer in der 90. Spielminute - und somit die wirkliche Entscheidung!

 

Mit diesem wichtigen Dreier ist man nur mehr zwei Punkte von dem Tabellendritten entfernt..es ist zwar nicht mehr der Aufstieg möglich, aber so eine Position würde man sicher gerne annehmen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at