Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

13.10.2016 - 10.Bezirk/Wien

Akademie

350 Zuschauer

    Regionalliga Ost

 

FK Austria Wien Amateure - SK Rapid Wien ll 2:1

 

Ein freudiges Ereignis sollte an diesen Donnerstag stattfinden. Nicht nur, dass das kleine Wiener Derby aufgrund der Bauarbeiten im großen Stadion voranschreitet und deshalb in der Akademie gespielt wird, sondern auch meinerseits die Komplettierung der Regionalliga Ost!

 

Diese eher seltene Tatsache motivierte neben Mitfahrer Andreas auch Martin, der die weite Anreise für diese Partie auf sich nahm und ebenfalls pünktlich erscheinen sollte.

Trotz der kurzen Fahrzeit von einer guten halben Stunde wurde die Abfahrt aufgrund des starken Verkehrs vorverlegt, allerdings kamen wir überraschend gut durch trotz einem Umweg.

 

Bei der Akademie angekommen wurde erstmal nach einem geeigneten Parkplatz Ausschau gehalten, dass sich als Herausforderung heraustellen sollte.  Erst in einer der zahlreichen Nebenstraßen wurde mit viel Glück eine geeignete Parklücke erkämpft, ehe es die letzten hundert Meter zu Fuß zum Eingang gehen sollte!

 

Bereits am Hinweg gab es aufgrund dem modernen Vereinhaus sowie dem Vereinslogo außerhalb des Gebäudes einige interessante Perspektiven zu fotografieren. An der Kassa selbst wurde man neben der schönen Eintrittskarte auch vom billigen Preis vom Ticket positiv überrascht - in dieser Spielklasse ist man schließlich andere Preise gewohnt, besonders bei gewissen Topspielen.

 

Das Hauptaugenmerk für den Zuschauer war eindeutig die große Tribüne auf der Längsseite, die mit insgesamt 350 Besuchern ziemlich gut gefüllt war. Da man leider nur diese Seite abgehen konnte, wurde vorallem auf die Kantine und dem dazugehörigen Zubehör der Fokus gerichtet.

 

Bei relativ frischen Temperaturen konnte man nicht nur in der erwähnten Kantine Wärme finden, sondern auch Speis und Trank funktionierte sehr gut.

Tee und Glühwein standen bei vielen Leuten ganz oben auf der Liste. Martin und meine Wenigkeit entschieden uns wie immer ganz klassisch für einen gut zubereiteten Hotdog und einem hervorragenden Cappuccino, der ebenfalls eine Spitzennote verdiente!

 

Seitdem Abstieg aus der zweithöchsten Spielklasse im Jahr 2010 findet man die Jung-Veilchen regelmäßig in den Top-Platzierungen der drittklassigen Regionalliga Ost. Vier Jahre hintereinander schafften sie es, immer in den Top 3 zu bleiben, seit vorletzter Saison hat man sich im sicheren Mittelfeld eingependelt in der Endplatzierung.

 

Zum Spiel: Die erste Hälfte dominierten die Gäste aus Hütteldorf, die in dieser Phase die Führung erzielen konnten - und den gleichzeiten Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Chance zum Ausgleich genutzt, die per Strafstoß erfolgreich durchgeführt werden konnte. Diesen Schwung konnten die Heimischen mitnehmen und erzielten zehn Minuten später das entscheidende Goldtor zum 2:1 Heimsieg!

 

Mit diesem gewonnenen Derby hat man nicht nur Moral gezeigt, sondern auch die zwischenzeitliche Tabellenführung übernommen. Ob sich der Meistertitel in dieser Spielzeit tatsächlich ausgeht, wird sich in den nächsten Monaten endgültig zeigen...

 

Kurios: Besonders kritisch zeigte sich Kollege Martin, der mit der Partie im spielerischen Bereich nicht gerade zufrieden wirkte: "Des Herbstblatt bewegt sich mehr als wie die Spieler..." ;-))

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at