Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

28.08.2015 - Baden/Niederösterreich

Sportplatz

50 Zuschauer

 2. Klasse Triestingtal

 

ASV Baden - FC Klausen Leopoldsdorf 2:2

 

Das letzte Wochenende vom August steht in den Startlöchern, trotz den langsam wiedersteigenden Temperaturen in letzter Zeit musste auch am Freitag Abend ein Fußballspiel her. Direkt nach der Arbeit ging es daher über Wien nach Baden, zeitlich sollte es sich in der Theorie perfekt ausgehen!

 

So kam es schließlich auch, nach einer ungewohnt ruhigen Fahrt durch Wien kam ich relativ problemlos und sogar ohne Zeitdruck am Sportplatz des ASV Baden an - in der Stadt fand ich kein Schild zur Hinweisung, daher konnte man sich verlässlich auf die Adresse aus dem Internet verlassen.

 

Obwohl der Ground mitten in der Stadt liegt, hat man hier eigene Parkplätze zur Verfügung gestellt, man war sozusagen abgeschnitten vom dem Stadtverkehr und sonstigem - gute Idee und Umsetzung, da hat man sich etwas einfallen lassen!

 

An der Kassa gab es abgesehen von der Spielankündigung nur sehr wenig vom Vereinslogo zu sehen, ein Ticket hatte man auch leider nicht parat. Gleich nach dem Kassabereich befindet sich auf der linken Seite die kleine, aber feine Kantine.

Die Längsseite wird von einer länglichen Sitzbank sowie einer Überdachung samt Heurigenbänken bestimmt, auch diese Form war mir bis dato noch nicht untergekommen - sehr effektiv meiner Meinung nach.

 

Das Spielfeld konnte man problemlos umrunden, allerdings war der Rasen selbst für die 2. Klasse relativ groß, was sogar den ein oder anderen Zuschauer sofort auffiel. Ansonsten ist die Infrastruktur der Spielklasse angemessen, einzig die Flutlichter beeindruckten mich ein wenig!

 

Der heutige Gegner FC Klausen Leopoldsdorf war in der letzten Saison im unteren Drittel zu finden, ASV Baden hingegen erkämpfte sich einen einstelligen Mittelfeldplatz. Trotz dieser Endergebnisse im letzten Spieljahr sind beide Teams sehr angemessen in die ersten Partien gestartet - nach den ersten zwei Spielen war noch keine Niederlage auf dem Konto...

 

Zum Spiel: Seit der ersten Sekunde ging es vorallem in der Anfangsphase ständig hin und her, die vielen Torchancen wurden ebenfalls leichtfertig vergeben - auf beiden Seiten. Trotzdem waren die Gäste aktiver und hatten mehr vom Spiel, trotz der kurzzeitigen Führung der Gäste konnte der ASV Baden kurz danach schnell ausgleichen als Antwort. Dieses 1:1 war auch der Pausenstand..

Nach Seitenwechsel war man weiterhin fast auf Augenhöhe, eine Szene sollte den Spielverlauf auf den Kopf stellen: Der Goalie der Gäste wollte den Stürmer austricksen, um über seinen Kopf "drüber zu gaberln" - diese Aktion ging natürlich schief und somit hatten die Heimischen das Spiel gedreht!

In der Schlussphase zogen sich die Spieler von ASV Baden natürlich zurück, dass sollte sich aber nach einer zusätzlichen roten Karte beinhart rächen. In der 90. Minute wurde der vielumjubelte Ausgleich erzielt, eine insgesamt gerechte Punkteteilung beider Mannschaften.

 

Der FC Klausen Leopoldsdorf hatte zwar mehr Qualität im Kader, aber die vielen Chancen vor dem Gehäuse wurden allesamt vergeben. Einzig die Heimischen profitieren vom schnellen Gegenstoß zum Ausgleich sowie dem schweren Torwartpatzer zur 2:1 Führung. Dieses Ergebnis konnte man aber nicht über die Zeit retten..

 

Mit diesen Ground haben ich nun diese Stadt komplettiert, den "großen Bruder" AC Casino Baden sah ich bereits letztes Jahr knapp gewinnen. Das nun der ASV Baden auch fällig war, ist der Spielansetzung um 19:00 zu verdanken gewesen. Ein wie immer schöner Einstieg in ein hoffentlich langes Wochenende!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at