Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

08.08.2015 - Linz/Oberösterreich

Donaupark-Stadion

850 Zuschauer

 Regionalliga Mitte

 

Blau Weiß Linz - SV Wallern 3:0

 

Die letzte Partie des Tages wurde um 19:00 ausgewählt, da der Ground perfekt am Heimweg lag und der Verein der Stadt Linz schon lange auf meinem Radar war - nun war es endlich soweit, nach der unspektakulären Fahrt von Siezenheim zur oberösterreichischen Landeshauptstadt fanden wir eine halbe Stunde vor Spielbeginn das Donaupark-Stadion!

 

Die erste faustdicke Überraschung fanden wir an der Situation der Parkplätze, es waren mehr als genügend vorhanden was bei höherklassigen Teams und vorallem in dieser großen Stadt nicht alltäglich ist. Nachdem das schöne Ticket im Wert von zehn Euro gekauft wurde, war es an der Zeit die Infrastrutur von BW Linz genau analysieren:

 

Im Eingangsbereich fand man Stände für Speis und Trank, die hübschen Damen kamen aufgrund der hohen Besucherzahl auf ihr vollstes Arbeitspensum. Mich hingegen zog es zum Fanshop, in den auch selbstverständlich wieder mal investiert wurde - gekauft wurde ein Becher mit den Aufschriften des Traditionsvereins!

 

Am 1. August 1997 wurde der Verein gegründet, mit der Fusion des SV Austria Tabak kam der Name "Blau Weiß Linz" zustande - der ewige große Rivale LASK Linz sollte daran keine Freude haben. Man hat sich hier neben viel Tradition viel aufgebaut, vorallem die Fans sind berüchtigt und wissen genau, was Vereinsliebe bedeutet!

 

Bereits Anfang 2013 konnte ich im Waldviertel BW Linz bestaunen, damals noch eine Liga höher bevor der Abstieg in die Regionalliga Mitte erfolgte. Inzwischen hat man sich wieder erholt und ist dieses Jahr der Topfavorit auf den Aufsteig in der Profifußball. Gegen den SV Wallern, den ich erst vor kurzem gegen SK Vorwärts Steyr spielen sah, war es an der Zeit die nächste Hürde erfolgreich zu meistern...

 

Das Herz der Infrastruktur liegt eindeutig an der Tribüne auf der Längsseite, ansonsten ist das Spielfeld auch hinter dem Tor komplett umrundbar. Natürlich wurde beinahe die ganze Anlage abgegangen, um gute Fotomotive zu ergattern!

 

Zum Spiel: Die ersten paar Minuten sah man zwischen den beiden Mannschaften keinen Unterschied, erst mit der Dauer des Spiels übernahmen die Heimischen immer mehr das Kommando und spielten sich teilweise schöne Torchancen heraus. In der 14. Minute gelang ihnen das erwartete 1:0 durch ein Traumtor, in Folge konnte man das Ergebnis in die Pause mitnehmen.

Auch nach der Halbzeitpause sahen wir ein souveränes Spiel der Linzer, die Offensive sprühte förmlich nur vor Ideen und ließ dem Gegner keine Zeit um Luft zu schnappen. Das zweite Tor gelang durch einen direkten Freistoß - das 3:0 war eine schöne Draufgabe als Abschluss einer sehr guten Leistung. Damit sind die Hausaufgaben für dieses Wochenende gemacht worden!

 

Durch den Sieg bleibt man aufgund dem guten Torverhältnis auf dem ersten Tabellenplatz. Sollte man weiter mit dem nötigen ernst zur Sache gehen und die Liga nicht auf die leichte Schulter nehmen, sieht alles nach einem souveränen Meistertitel aus!

 

Insgesamt ist der Tag als extrem erfolgreich zu bezeichnen, in 3 Spielen sahen wir zehn Tore und unterhaltsame Spiele - die Strecke und die weite Fahrt hat sich zu 100% gelohnt. So sieht ein üblicher Samstag aus im Leben eines Groundhoppers...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at