Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

30.08.2015 - Perg/Oberösterreich

Allianz Machland Stadion

600 Zuschauer

 OÖ Liga

 

Union Perg - SU St. Martin i.M. 1:1

 

Wieder steht der Abschluss des Monats August vor der Tür, dieser wurde dementsprechend genutzt um mit Kollege Martin wieder nach Oberösterreich zu fahren. Ziel war der Verein Union Perg, Aufsteiger aus der fünftklassigen Landesliga Ost!

 

Von Pöchlarn aus ging es wie gewohnt weitere fünfzig Minuten weiter nach Perg, dank der genauen Adresse wurde das Machland Stadion sofort gefunden. Auch die vielen geparkten Autos sprachen beim Hinweg zur Kassa für sich, trotz 35 Grad Celsius kamen unfassbare 600 Zuschauer zum heutigen Sonntagspiel - obwohl es kein Derby ist..ein weiterer Beweis für dieses hochgelobte Bundesland!

 

Beim Kassabereich angekommen musste man erstmal eine kleine Wartezeit in Anspruch nehmen dank dem Andrang, zur Belohnung gab es eine individuelle Eintrittskarte, die von mir die Bestnote bekommt.

 

Letzte Saison wurde Perg völlig verdient mit 16 Punkten Vorsprung Meister, in der OÖ Liga kann man nach den ersten Spielen ebenfalls hochzufrieden sein und mit den stärkeren Gegner sehr gut mithalten.

Der Gegner an diesem Sonntag Nachmittag war der SU St. Martin, die ich schon mal auswärts bei der 3:0 Niederlage in Donau Linz bestaunen konnte - da sie in der letzten Spielzeit nur auf Platz 14 landeten, konnte von einer engen Partie ausgegangen werden..

 

Das Machland Stadion konnte in vielen Punkten positiv überraschen, vorallem die große Tribüne auf der Längsseite war absolut top und hochmodern. Überraschend gut waren auch die Gästefans, die in großer Zahl erschienen und sich in der zweiten Hälfte aufgrund der Emotionen gut bemerkbar machten.

 

Die schöne Kantine befand sich neben der Kassa gleich hinter dem Tor, hier fand man u.a. den Meisterteller vom Aufstieg vor ein paar Monaten - sowas sieht man natürlich sehr gerne! Der Rest war umrundbar, allerdings wurde auf der anderen Längsseite wenig Schatten gespendet - trotzdem setzten wir uns mit viel Kämpferherz gegen diese Sommerhitze erfolgreich durch!

 

Zum Spiel: In der ersten Halbzeit passierte so gut wie nichts, die Spieler passten sich dem Wetter an - Torchancen waren deshalb nur mit der Lupe zu finden, da sich das Leder meist nur im Mittelfeld aufhielt. Das Resultat nach 45 Minuten war deswegen völlig klar, 0:0!

Nach der Pause ging es zunächst so weiter, aber erst mit dem Elfmeter für die Gäste in der 68. Minute ging es endlich zur Sache..sowohl in den Zuschauerrängen, als auch am Spielfeld. Nun gab es regelmäßig gute Spielzüge und viele Torszenen, eine davon wurde zum vielumjubelten Ausgleich genutzt was auch den Endstand bedeutete.

 

Dieses Remis ist mehr als gerecht, beide Teams haben sich diesen Punkt mehr als verdient.

Bevor die endgültige Heimreise angetreten wurde, ging es wieder mal nach Grein zum Cafehaus Schörgi, um neben der Nachbesprechung auch ein Eis zu konsumieren - ein perfekter Abschluss an einem Sonntag Abend!

 

Leider wurde auch dort erfahren, dass der langjährige Chefredakteur von Fanreport, Raimund Raab, völlig unerwartet verstorben ist. Wir haben uns selbst einige Male im St.Pöltner Raum auf diversen Sportplätzen getroffen, in diesem Sinne widme ich diesen Bericht selbstverständlich meinen Fußballkollegen! Danke für die kurze, aber gemeinsame Zeit auf den Sportplätzen Niederösterreichs..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at