Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

08.08.2015 - Fuschl am See/Salzburg

Sportplatz

120 Zuschauer

 1. Landesliga

 

USV Fuschl - USK Gneis 4:1

 

Nach dem Auftakt in Bad Pirawath am Freitag sollte am Samstag ein sehr schönes, aber auch ein intensives Programm auf mich zukommen. Dank den perfekten Ansetzungen wurden deswegen drei (!) Spiele geplant im 4-Stunden-Takt ausgewählt, jedes Spiel würde natürlich ganz angesehen werden ohne Zeitdruck!

 

So kam es, dass mich der Wecker schon um 7:25 aus den Federn holte! Nach einem Kaffee und einem ausreichenden Frühstück für die Fahrt ging es um 8:00 los mit dem Abenteuer - mit dabei war wieder Andreas der mich auch am Vortag begleitet hatte.

 

Fuschl am See lag insgesamt sehr gut am Hinweg, nur 25 Minuten lag man von der Mozartstadt entfernt. Natürlich ist der See eine tolle Sache für den Tourismus und die Hauptattraktion, uns zog es aber überpünktlich zum Sportplatz - um 11:00 sollte der Anpfiff erfolgen.

 

Geparkt wurde neben einem angrenzenden Freibad, die Parkplätze teilt man sich offensichtlich was auch nicht allzu oft vorkommt. Als Preis kostete uns die Angelegenheit ein paar Euro, da ja heutzutage nichts umsonst ist verständlicherweise.

 

Abgesehen vom Vereinslogo wirkte der Eingang sehr "grau", daraus könnte man viel mehr machen. Dafür gab es ein sehr schönes, individuelles Ticket des Vereins, was sich wirklich sehen lassen konnte.

Während die Spieler ihr Aufwärmprogramm durchzogen bei über 30 Grad Celsius, wurden wir informiert das sich der Anstoß um etwa zwanzig Minuten nach hinten verschieben würde...genaue Gründe wurden nicht genannt. Diese Minuten sollten wir aber ohne Probleme verschmerzen, da bis zum zweiten Spiel noch massenhaft Zeit war!

 

Insgesamt wirkt die Sportanlage des USV Fuschl sehr neu und modern, die Bauweise auf der Längsseite beeindruckte mich persönlich ebenfalls - wieder ein Paradebeispiel, dass man selbst nach über 470 besuchten Stadien dazulernen kann.

 

Man fand zwei lange Reihen aus Holzbänken in der prallen Sonne, dahinter bzw. in der zweiten Reihe fand man im Schatten genügend Schutz vor der Mittagshitze. Direkt darüber lag die ebenfalls sehr moderne und schön hergerichtete Kantine die man per Stiegenaufgang besuchen konnte. Als Draufgabe konnte man direkt auf einem Balkon gelangen um eine perfekte Sicht auf das Spielfeld zu haben - eine hervorragende Idee, da es auch genügend Platz gab für alle Beteiligten!

 

Der Gegner USK Gneis konnte sich in der Relegation den Aufstieg in die 1. Landesliga (5te Spielklasse) sichern, gegen USV Fuschl, die im Vorjahr im vorderen Mittelfeld landeten war die Ausgangslage natürlich mehr als klar.

 

Zum Spiel: Bereits in den ersten paar Minuten gab es jeweils einen Elfmeter auf jeder Seite, die Gäste konnten ihre Chance aber nicht erfolgreich verwerten. Einzig ein Eigentor machte die hart umkämpfte Partie wieder spannend - mit diesem interessanten 1:1 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war der USV Fuschl nun überlegen, verpassten es aber nach der erneuten Führung weiter Druck aufzubauen. Erst am Ende konnten sie den Sack endgültig zumachen und stellten durch ein Doppelpack in der Schussphase auf den 4:1 Endstand.

 

Diese drei Punkte blieben unter dem Strich verdient in Fuschl am See, ob es diesmal auch mit dem Aufstieg klappen wird? Nach einer Runde kann man zwar noch nicht viel sagen, aber ich bin überzeugt das es möglich ist. Ein gelungener Auftakt nach Maß war es auch für uns an diesem heißen Vormittag!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at