Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

25.07.2015 - Stadl-Paura/Oberösterreich

Maximilian Pagl Stadion

400 Zuschauer

Regionalliga Mitte

 

ATSV Stadl-Paura - Union St. Florian 1:0

 

Schön langsam ist die Sommerpause wieder vorbei und die Meisterschaft wird wieder in Betrieb genommen, sehr zur Freude aller Fußballfans! Anlässlich zum Saisonbeginn in der Regionalliga Mitte wurde beschlossen, den Aufsteiger ATSV Stadl Paura im ersten Heimspiel in der dritthöchsten Spielklasse zu besuchen!

 

Überzeugt konnte auch Kollege Martin werden, der wie immer ab Pöchlarn das Kommando übernahm um die Fahrzeit von cirka 75 Minuten in Kauf zu nehmen. Noch vor Anpfiff mussten wir bei Wels eine Umleitung überstehen, trotz einen kleinen Zeitverlust kamen wir überpünktlich in Stadl Paura an.

 

Bevor es zum Sportplatz ging, wurde natürlich die übrige Zeit genutzt, um die örtliche Wallfahrtskirche sowie andere Sehenswürdigkeiten anzusehen. Erst dann machten wir uns auf dem Weg zum eigentlichen Ziel!

 

Geparkt wurde quasi direkt an der Hauptstraße - obwohl der Regen langsam aber sicher stärker wurde, fanden trotzdem 400 Besucher den Weg ins Maximilian Pagl Stadion. Der Verein hat sogar einen eigenen VIP Parkplatz zu bieten, was in dieser Spielklasse nicht immer bis selten der Fall ist.

 

ATSV Stadl Paura verwöhnt in den letzten Jahren die Fans mit historischen Erfolgen, 2013 wurden sie souverän Meister mit 27 Punkten Vorsprung in der fünftklassigen Landesliga West - in der viertklassigen OÖ Liga brachten sie dieses Kunststück nochmal zusammen und krönten sich ein weiteres Mal als würdiger Meister. Damit haben sie den Durchmarsch in die Regionalliga Mitte mit Bravour geschafft!

 

An der Kassa bekommt man ein sehr schönes Ticket plus einer Spielvorschau ausgehändigt, das Spielfeld ist zu 75% umrundbar.

Die Längsseite wird von der vollen und überdachten Tribüne dominiert, gegenüber konnte man auf einer kleinen Anhöhe das Spiel verfolgen. Hinter dem Tor lag das schöne Vereinshaus, in der sich auch die moderne Kantine befand.

Wegen den abkühlenden Temperaturen wurde erstmals seit langer Zeit wieder ein Kaffee konsumiert, ein Bosner durfte in Oberösterreich natürlich auch nicht fehlen!

 

Zum Spiel: Trotz des Regens und den dazugehörigen Platzbedingungen sahen wir von Anfang an eine sehr attraktive Partie, man merkte den Spielern die Motivation sofort an. Wie erwartet ging es durch schnelle Spielzüge immer wieder hin und her, klare Torchancen erarbeitete sich aber niemand so richtig.

Erst gegen Ende der Partie kochten die Emotionen hoch, die Heimischen konnten in einer Druckphase das verdiente 1:0 erzielen nach 73. Minuten. Damit war es allerdings noch nicht vorbei, die Gäste bekamen in der Nachspielzeit wie aus dem Nichts einen Elfmeter zugesprochen - der vom Torwart allerdings erfolgreich abgewehrt wurde!

 

Unmittelbar nach dieser Schlussaktion pfiff der unauffällige Schiedsrichter das Spiel ab, der erste Sieg der Heimischen in der Regionalliga MItte ist somit in trockenen Tüchern - Hut ab, tolle Leistung! Ich wünsche dem Verein, dass die Erfolgsstrecke so weitergehen wird!

 

Kurios: Der heutige Fahrer Martin überzeugte heute mit seiner philosophischen Art! Das Wetter kommentierte er trocken mit "Auf Sonnenschein folgt Regen, auf Regen folgt Sonnenschein!

Den Elfmeter von Union St.Florian hatte er ebenfalls im Gespür, kurz vor der Aktion hatte er den Spruch "Die Kuh ist noch nicht gemolken" parat...da hatte er sogar recht in diesem Fall, weil das Foul im Strafraum kurze Zeit später eintrat. ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at