Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

18.10.2015 - Wifleinsdorf/Niederösterreich

Hoadstadion

110 Zuschauer

  2.Klasse Ost

 

SC Wilfleinsdorf - SV Stixneusiedl 1:1

 

Nach Spielende in Margarethen/Moos ging die Reise weiter zum letzten Spiel dieses Wochenendes! Der ebenfalls in der 2. Klasse Ost spielende SC Wilfleinsdorf empfing im "Hoadstadion" den Mittelständler SV Stixneusiedl!

 

Die Gäste sah ich bereits bei meinen 400er Jubiläum beim SV Hundsheim, diese Partie ging damals 2:2 aus. Aus diesem Grund wurde auch dieser Ground angefahren, um einen kleinen Bezug zu haben. Den SC Wilfleinsdorf habe ich bis dato noch nicht bestaunen dürfen, aber dafür wurde der Ground jetzt ausgewählt.

 

Vor Saisonbeginn stand die Diskussion zur Debatte, wie und ob es beim SC Wilfleinsdorf weitergeht nach den jahrelangen Platzierungen am Tabellenende. Trotz dieser schwierigen Vergangenheit rauften sich offentsichtlich die verbleibenden Mitglieder zusammen und stellten ein neues Konzept auf die Beine - und der Erfolg kehrt offensichtlich in langsamen Schritten zurück!

 

Letzte Saison holte man nur zwei magere Punkte, nach dem ersten Tabellendrittel hat man aber schon mehr als das Doppelte erreicht und auch das Torverhältnis sieht ebenfalls etwas besser aus. In den letzten Ergebnissen war auch zu sehen, dass man für gewisse Gegner eine unangenehme Mannschaft ist und weitere Punkte sowie Siege nicht ausgeschlossen sind - da bin ich mir sicher.

 

Der Sportplatz war im Zentrum schön angeschrieben, in Folge kam man in eine langgezogene Straße in der sich die Autos schön verteilten. Nur 4,5 Kilometer trennen die beiden Gegner voneinander, somit konnte man hier von einem richtigen Derby sprechen.

 

Allerdings ist der SV Stixneusiedl eine sehr erfahrene Mannschaft in dieser Liga, man fährt dauerhaft in vorderen Gewässern der Tabelle. Diese Saison sind sie etwas unter dem Durchschnitt, Favorit waren sie am Papier trotzdem.

 

Bei der Kassa gab es vom freundlichen Kassier einen weißen Eintrittskupon, von dort hatte man das Spielfeld sowie die gesamte Längsseite hervorragend im Blickfeld. Aufgrund des Derbys waren sogar die freistehenden Holzbänke überraschend gut gefüllt wie die Fotos beweisen, ich persönlich schätze das es etwas mehr als die angegebenen 110 Zuschaue waren.

 

Während der Partie traf ich wieder zufällig zwei Burschen in meinem Alter, die sich ebenfalls diesen Doppler mit Margarethen/Moos & Wilfleinsdorf nicht entgehen ließen. Nach einem kurzen Gespräch wurde auch meine Visitenkarte hergegeben, an dieser Stelle schöne Grüße - vielleicht trifft man sich mal wieder in dieser Gegend!

 

Die zweite Längsseite war nicht begehbar, der Rest dafür ohne Probleme. Hinter der Reihe Holzbänke lag die Kantine, in der ebenfalls in der Pause aufgrund der Kälte ein Kaffee konsumiert wurde. Kulinarisch wurden als Spezialität "Steckerlfisch" frisch gemacht..sowas sieht und riecht man natürlich gerne!

 

Zum Spiel: In einer sehr flotten Partie waren die Gäste die tonangebende Mannschaft, durch einen schweren Torwartpatzer gingen aber die Heimischen aus dem Nichts in Führung nach 18 Minuten.

Die Antwort folgte noch in derselben Halbzeit, indem man nach einen schönen Spielzug den Ausgleich schießen konnte. Das war auch der Pausen  - und Endstand, in der zweiten Hälfte war man meistens gleichwertig am Spielfeld. Eine für mich gerechte Punkteteilung!

 

Mit diesem interessanten Spielende und neuen Eindrücken endet somit das kurze Wochenende wieder. Sollten die Heimischen weiterhin diese Leistung abrufen, stehen wiegesagt weitere Zähler nichts mehr im Wege..

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at