Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.10.2015 - Olomouc/Tschechien

Andruv Stadion

3723 Zuschauer

  Czech Liga

 

SK Sigma Olomouc - FC Slovan Liberec 1:1

 

Nach Spielende vom ersten Spiel des 1. HFK Olomouc ging es sofort weiter zur wahren Nummer 1 der Stadt, dem Traditionsverein SK Sigma Olomouc!

Dank meiner kurzfristigen Mail an den Verein wurde ich am Vorabend benachrichtigt, mit meinem Kollegen in dem Pressebereich zu dürfen. Danke an dieser Stelle für die schnelle Antwort sowie der Bestätigung!

 

Das Andruv-Stadion wurde dank der Adresse schnell gefunden, Parkplätze gab es sogar mehr als genug in dem umliegenden Straßen - für einen Erstligisten ungewöhnlich, aber für die Zuschauer höchst positiv.

 

Natürlich wurde die Lage außerhalb der Tribünen in Ruhe angesehen und analysiert, als erstes wurde der Fanshop wie angekündigt in Angriff genommen. Daraus wurde ein Kaffeehäferl sowie ein Glas entnommen, sogar mein Mitfahrer Martin konnte dem Angebot nicht widerstehen und investierte die ein oder andere Krone in dem symphatischen Verein.

 

Nach dieser gelungenen Aktion ging es über das Media Center endlich in das Stadion, dass mit dieser Infrastruktur mehr als beeindrucken konnte! Das Hauptaugenmerk waren eindeutig die Tribünen hinter den beiden Toren, eine davon war u.a. der VIP Klub - die zweite Seite war leider geschlossen.

 

Ansonsten fanden immerhin fast 4000 Besucher den Weg zum Spiel, die meisten hielten sich auf den beiden großen Tribünen auf der Längsseite auf.

Dank dem Presseticket gelang es uns immer wieder, schöne und vorallem neue Motive auf der "Tribuna Zapad" zu ergattern - auf dieser waren übrigends die meisten Zuschauer des heutigen Tages.

 

Kulinarisch war die Speisekarte überraschend gut gefüllt, nach kurzer Überlegung wurde ein Hotdog gekauft um die Heimfahrt am späten Abend zu erleichtern. Ebenfalls schön anzusehen waren die beiden Fanclubs, die Heimischen sowie die Gäste brachten motivierte Fans mit ins Stadion. Fahnen und sonstige Sachen durften natürlich nicht fehlen...

 

Die Gründung erfolgte schon im Jahr 1919, seitdem Zeitpunkt änderte man den Vereinsnamen unglaubliche 13 (!) mal - kuz vor der Jahrtausendwende (1996) blieb man aber konstant auf dem aktuellen Namen.

Nach der mühsamen Arbeit ernetet man 1981 die Früchte, in dem der erstmalige Aufstieg in die erste Liga gelang. Auch dieses Jahr ist man als Aufsteiger mit dabei, allerdings sieht aktuell nicht mehr als ein Mittelfeldplatz heraus..

 

Zum Spiel: Gegen die favorisierten Gäste gelang den Spielern eine hervorragende erste Halbzeit, neben der verdienten Führung nach 21. Minuten hielt man dem Gegner sehr gut in Schach - einzig die weiteren Tore fehlten, um die Sache schon früh klar zu machen.

Wie es im Fußball üblich ist, rächen sich solche Aktionen meistens: Mit der allerersten richtigen Torchance gelang fünf Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich, danach wurde es auch hier ein attraktiver Schlagabtausch in dem keiner das Siegestor erzielen konnte.

 

Die Heimschen könnten mit dem Punkt gegen den Tabellendritten höchstzufrieden sein, aber es wäre eigentlich auch mehr möglich gewesen. FC Slovan Liberec hingegen kann immerhin einen Punkt in Olomouc erkämpfen - das Minimalziel gegen einen hervorragend eingestellten Gegner!

 

Das Andruv Stadion kann ich mit höchstem Lob an jedem Fußballfan weiterempfehlen, mit einer Stadtbesichtigung ist es in dieser Stadt allemal Wert - natürlich verdient der heutige Tag eine fast übliche Spitzennote!

Für wissenwerte Leser ist hier ein präziser Artikel des Stadions der Heimstätte vom SK Sigma Olomouc..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at