Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

30.10.2015 - Sieghartskirchen/Niederösterreich

Bodenfeldstadion

300 Zuschauer

  Gebietsliga Nordwest/Waldviertel

 

SV Sieghartskirchen - SV Zwentendorf 5:0

 

Ein neues Wochenende steht wieder vor der Tür! An meinem freien Tag war klar, dass trotz des spürbar kommenden Winters eine Partie angefahren werden würde. Nachdem üblichen Blick ins Internet entschied ich mich, das Derby in der Tullner Region zu besuchen!

 

Das Hinspiel dieser beider Mannschaften erlebt ich vor etwa zwei Jahren in Zwentendorf, damals konnte der SVS nach einem Rückstand per Doppelschlag alles klar machen.

 

Diese Saison sind die Rollen klar verteilt, die Heimischen erwischten bis dato eine hervorragende Hinrunde und könnten mit einem heutigen "Dreier" die Herbstmeisterschaft schon klar machen. Mit der krisengeschüttelten und vorallem auswärtsschwachen Elf aus Zwentendorf war somit die beste Gelegenheit dazu, den ersten Platz über den Winter zu fixieren.

 

Das Bodenfeldstadion hat leider keine genaue Adresse, dafür war der sogenannte Anfahrtsplan in der Ortschaft perfekt angeschrieben. Unmittelbar außerhalb der Marktgemeinde wurde die Anlage gesichtet, die sogar eine eigene Abfahrt samt einem sehr großen Parkplatz von der Hauptstraße zu bieten hatte.

Im Derby war zehn Minuten vor meiner Ankunft klar, dass fast 100% dieser Parkplätze bereits voll waren..

 

An der Kassa angekommen gab es als Eintritt ein feines, individuelles Ticket vom etwas verwunderten Kassier. Zu betonen ist außerdem, dass ich die Sportanlage Sieghartskirchen im Hochsommer 2013 schon mal besucht habe - zu damaligen Zeiten in eime Testspiel der First Vienna.

Genau das sollte den Umstand und den Reiz ausmachen, diesen Platz mit der eigenen Mannschaft zu sehen..gerade jetzt in dieser Hochphase und dem davorstehenden Herbstmeistertitel. Wann nicht jetzt, wann dann..?

 

Die Infrastruktur blieb so wie damals bestehen, die volle Tribüne auf der Längsseite machte selbstverständlich einen guten Eindruck - spätestens bei Anpfiff fand man mit bloßen Auge keinen Sitzplatz mehr.

Ich konzentrierte mich wie immer um die Umrundung des Spielfeldes, dass hier dank den begehbaren Seiten ohne jegliche Probleme ging.

 

Ein Sonderlob möchte ich an dieser Stelle den hübschen und sehr attraktiven Damen aus der Kantine machen, die beim hohen Andrang in der Pause ihre Freundlichkeit niemals verloren und die Nerven behielten - zur Auswahl war auf der Speisekarte sogar mehrere Kaffees, die man mir sofort auswendig sagen konnte. Ein klassischer Cappucino musste bei der Kälte natürlich herhalten..Note? Eine klare 1!

 

Zum Spiel: Dank der Effektivität der Heimischen gingen sie schon nach vier Minuten in Führung, allerdings verpasste man es vorerst nachzulegen, so dass die Gäste ebenfalls brandgefährlich vor das Tor kamen. Mit einem knappen 1:0 ging es daher in die warmen Kabinen..

Nach Seitenwechsel erlebten die Zuseher eine Wiederholung, nur 180 Sekunden nach Wiederanpfiff stand es schon 2:0 für den Favoriten. Allerdings merkte man schnell, dass dem SV Zwentendorf einfach kein Tor gelingen wollte, trotz einiger kurzer Druckphasen und Abschlüsse auf das Gehäuse.

Wie das Tore schießen geht, zeigte der SVS mit schönen Kombinationen immer wieder vor - dank der Spielweise und den dazugehörigen Toren in der zweiten Halbzeit belohnten die Fans ihre Mannschaft mit Jubelchören! Im Endeffekt fegte man den Mittelständler mit einem 5:0 wieder vom Platz, bleiben sie über dem Winter auf den ersten Platz!

 

Sollte man mit dieser spielerischen Überlegenheit nicht leichtfertig umgehen, bin ich mir sicher das der SV Sieghartskirchen auch in der zweiten Landesliga für Furore sorgen könnte. Aber das Thema ist noch Zukunftsmusik, ein Schritt ist aber schon mal geschafft..

 

Kurios: Der Torwart der Gäste hatte offensichtlich schon eine leichte Vorahnung, wie es ihm ergehen könnte.

Nach dem ersten Gegentor hatte er folgende Worte an seine Mitspieler parat: "Burschn, wir scheissn uns schon wieda aun, des geht ma jetz scho am Arsch.." ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at