Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

06.09.2015 - Pöggstall/Niederösterreich

Sportplatz

100 Zuschauer

 2. Klasse Yspertal

 

USC Pöggstall - SV Jauerling 4:3

 

Nachdem Auftakt in Kirnberg ging die Fahrt weiter in das fünfzig Minuten entfernte Pöggstall. Dank der Ansetzung um 14:00 kamen wir ein weiteres Mal ohne Zeitdruck am Sportplatz an, nach der spannenden Fahrt über den kurvigen Straßen sowie Waldstücke führte uns das Navi haargenau ans Ziel!

 

Parken konnten wir ohne Probleme in der Nähe des Eingangs, kurioserweise gab es auch hier erstmal keinen Eintritt zu bezahlen - die Herren des Vereins holten sich den Eintritt im Laufe des Spiels, in Form eines rosa Kupons. Völlig überraschend kam auch zum zweiten Spiel des jungen Tages Dauerbegleiter Martin dazu, somit waren wir von nun an zu Viert unterwegs!

 

Auch diese Spielklasse ist mir weitgehend unbekannt, einzig den Verein USV Raxendorf durfte ich schon bestaunen in der 2. Klasse Yspertal...und das ausgerechnet gegen den USC Pöggstall vor knapp einem Jahr. Wie immer schließt sich der Kreis!

 

Die Infrastruktur überraschte mich von Anfang an positiv, nachdem Eingangsbereich stand man direkt unter der großen Überdachung hinter dem Tor. Hier waren neben der bequemen Kantine samt Kamin (!) auch die Spielerkabinen zu finden.

Auf der Längsseite konnte man im Freien auf einer sehr schönen Anhöhe das Spiel verfolgen, sogar die Heurigenbänke als Sitzplatz wurden dementsprechend markiert, da diese gespendet wurden!

 

Von der Speisekarte des Vereins sowie dem Engagment der Mitarbeiter kann ich nur ein volles Lob ausdrücken, hier kann sich laut meiner Erfahrung manch Landesligist eine dicke Scheibe abschneiden - hier wird tolle Arbeit geleistet, die Auswahl von Speis und Trank verdient ebenfalls eine Spitzennote!

Kurios ist auch im Anschluss der Kantine der "Mädl-Corner", in der man das Essen zubereitete und somit jeden Gast zufrieden stellen konnte.

 

Der USC Pöggstall hat abgesehen von der Auftaktniederlage alle Spiele gewinnen können, gegen den SV Jauerling war man am Papier fast ebenbürtig - letzte Saison trennte die beiden Teams nur ein einziger Punkt. Das Wetter schlug in dieser Partie ebenfalls um und die Sonne zeigte sich von der guten Seite, trotz den immer wiederkehrenden Windes. Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie an...

 

Zum Spiel: Bereits nach 15 Minuten ging der aktuell leichte Außenseiter in Front, nachdem 2:0 durch den Doppeltorschützen war man sich der Sache offenbar zu sicher und ließ nach. Genaue dieser Umstand wurde genutzt, um noch vor dem Pausentee zum 1:2 zu verkürzen, Spannung war somit garantiert!

Nach Seitenwechsel sahen wir auf Anhieb einen offenen Schlagabtausch, doch binnen vier Minuten drehten die Pöggstaller das Spiel zum 3:2 - ein Deja Vu wie zuvor in Kirnberg?

Wiederum sieben Minuten später gelang den Gästen der umkämpfte Ausgleich, nur um 180 Sekunden nachdem Anstoß wieder ein Gegentor zu kassieren - das 4:3 wurde recht knapp und in Unterzahl über die Zeit gebracht, damit springen die Heimischen auf Platz 3 der Tabelle!

 

Für einen neutralen Zuschauer einfach herrlich zum Anschauen, beide Mannschaften waren stets bemüht und sehr kämpferisch - trotzdem blieb man großteils fair. Mit solchen ereignisreichen Besuchen wird der Reiz dieser Liga natürlich erhöht, die "Mission" war somit ebenfalls erfüllt.

 

Aufgrund vom Sportplatz sowie der Speisekarte ist dieser Verein auf jeden Fall weiterzuempfehlen, sollte sich der ein oder andere Leser mal in diese Gegend verirren dann weiß man hoffentlich was zu tun ist... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at