Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

01.04.2016 - Königstetten/Niederösterreich

Sportplatz

80 Zuschauer

2. Klasse Donau

 

SV Königstetten - SV Neuaigen 2:3

 

Neuer Monat, neues Glück! Auch wenn viele vielleicht einen Aprilscherz erwartet hatten, war von Anfang an klar das auch an diesem Freitag ein Fußballspiel besucht werden sollte. Wie auch immer, nach langen Überlegungen wurde dazu ein Verein ausgewählt der nur einen Katzensprung von meinem Heimatort entfernt war!

 

Ausgewählt wurde in der zweiten Klasse Donau der SV Königstetten, der im Bezirk Tulln liegt. Knappe zwanzig Minuten Fahrzeit brauchte ich zu dieser Marktgemeinde, die cirka 2.000 Einwohner zählt.

 

Dank der genauen Adresse im Internet sowie der Beschilderung im Ort wurde der Sportplatz sofort gesichtet, schon außerhalb des Ortes erkannte man die Flutlichter relativ gut. Bei der Ankunft gab es der Straße entlang sowie in anderen, diversen Seitengassen Parkplatzmöglichkeiten für die Autos!

 

Am Eingang wartete neben der schönen Spielankündigung nicht das Vereins, sondern das Wappen der Ortschaft wie man auf dem Eröffnungsbild sehen kann. Auch mal etwas neues! Nachdem Eintritt bekam jeder Zuschauer einen grünen Eintrittskupon wie zuletzt in Lassee ausgehändigt, ein selbstgemachtes Ticket wurde bis jetzt noch nicht entworfen.

 

Dank der Anstoßzeit um 20:00 waren die heutigen Fotos eine kleine Herausforderung, trotzdem wurde wie immer das Beste aus dem Sportplatz herausgeholt. Auf der Längsseite konnte man bei den organisierten Holzbänken problemlos Platz nehmen, bei den Ersatzbänken auf der anderen Seite dienten zahlreiche Werbebanden die Gegengerade.

 

Das wahre Schmuckstück dieses Vereins ist eindeutig die Kantine hinter dem Tor beim Vereinshaus, in der es zahlreiche Speisen im Angebot gab.

 

Von dem sehr freundlichen Personal wurde mir eine große Auswahl vom dringend gebrauchten Kaffee angeboten..daher wurde diesmal der klassische Cappucino ausgewählt, der seine Wirkung an dem kalten Abend nicht verfehlen sollte in der Halbzeitpause!

 

Seitdem bitteren Abstieg 2011 aus der ersten Klasse ist der SV Königstetten meistens in der unteren Tabellenregion zu finden, so auch dieses Jahr. Als Drittvorletzter empfingen sie den SV Neuaigen, die als Schlusslicht anreisten.

Vorsicht war dennoch geboten vor ihrem Gegner, nach den letzten 1,5 Jahren ohne einen einzigen Sieg (!!) wurde der FC Würnitz letzten Spieltag mit 5:0 abgeschossen..

 

Zum Spiel: Fast schon wie befürchtet gaben die Gäste schnell den Ton an, dementsprechend stand es nach gerade mal zwanzig Minuten 0:2 aus der Sicht der Heimischen. Das erste Tor wurde übrigends durch einen Elfmeter verwertet!

Der Anschlusstreffer nach etwa dreißig Minuten war wichtig für die Spannung des Spiels, aber danach tat sich dennoch sehr wenig bei mittlerweile kalten Wetterverhältnissen.

Die Vorentscheidung zum 3:1 wurde durch einen Freistoß vollbracht, da half der Anschlusstreffer zum 2:3 auch nur mehr wenig...

 

Mit diesem knappen Auswärtserfolg feiern die Gäste den zweiten Sieg in Folge und geben die rote Laterne ebenfalls ab!

 

Während dem Spiel wurde ein freundliches Gespräch mit einer Dame geführt, die sich als Frau des Gästetrainers entpuppen sollte..schöne Grüße an dieser Stelle!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at