Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

23.04.2016 - Pabneukirchen/Oberösterreich

Sportanlage

150 Zuschauer

  1. Klasse Nordost

 

Union Pabneukirchen - Union Schönau 2:1

 

Sofort nach Spielende in Viehdorf ging die Fahrt weiter nach Oberösterreich, in den Bezirk Perg. Nur dreißig Minuten sollte es dauern, bis ich in Pabneukichen in der Sportanlage ankam, was wohl daran lag das ich von der richtigen Seite der Marktgemeinde kam!

 

Anders als beim Vorspiel gab es eine Menge Parkplätze zur Auswahl, die meisten waren natürlich schon besetzt. Unmittelbar nach meiner Ankunft traf ich auf meine Kollegen Brucki, Martin und Philipp, die sich diese Abendpartie ebenfalls nicht entgehen lassen wollten.

 

Um den üblichen Eintrittspreis wurde von der "mobilen" Kassa ein Kupon abgeholt, von der Anlage selbst war ich dafür umso mehr positiv überrascht! Neben der 100%igen Umrundungsmöglichkeit des Spielfeldes konnte man es sich auf der großen Tribüne gemütlich machen - wegen dem immer mehr einsetzenden Regen war dies auch dringend nötig.

 

Die Umrundung selbst wurde daher mit dem Regenschirm absolviert, um in der ersten Halbzeit noch bei Tageslicht gute Fotomotive für die sehr schöne Sportanlage zu erhaschen.

Als Belohnung dafür wurde auch in die sehr fein eingerichteten Kantine sinnvoll investiert - von den symphatischen Damen wurde ein sehr guter Kaffee ausgehändigt, ehe man erstmals direkt auf die Tribüne kam in der Halbzeitpause.

 

Auch warme Speisen wurden vom gut organisierten Verein angeboten, zu frisch zubereiteten Schnitzelsemmeln plus Extras wie Salat, Ketchup oder Mayo konnte man natürlich nicht "Nein" sagen. Spielerisch war es ebenfalls sehr spannend:

 

Seitdem Aufstieg 2010 konnte die Union Pabneukirchen einen hervorragenden zweiten Platz feiern, auch dieses Jahr ist man mit sechs (!!) weiteren Teams im Aufstiegskampf vertreten. Gegen den Mitafvoriten Union Schönau war ein voller Erfolg somit extrem wichtig!

 

Zum Spiel: Nach der spannenden Anfangsphase stand es schon nach 15 Minuten 1:1, die Heimischen schafften es allerdings noch vor dem Halbzeitpfiff auf das enorm wichtige 2:1 zu stellen.

Wie mittlerweile üblich kochten die Emotionen (hauptsächlich der Zuschauer) öfters mal hoch, besonders bei Fouls kannte man kein Verständnis. Die Mannschaft schaffte es trotzdem diesen Spielstand bis zum Schluss zu halten, um den Sieg im "6 Punkte Spiel" würdig zu feiern!

 

Obwohl man aktuell "nur" in der ersten Klasse spielt, ist die Union Pabneukrichen auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

Neben der Tribüne gibt es ein tolles Angebot an Speisen, eine gemütliche Kantine mit Sicht auf den grünen Rasen sowie ein extrem freundliches Kantinenpersonal der hübschen Damen!

 

Meine Heimfahrt selbst hatte leider einen bitteren Beigeschmack, da es fast auch noch zu einem Unfall mitten im großen Waldstück kam - aufgund einem toten Reh mitten auf der unübersichtlichen Straße.

 

Kurios: Die Kamera von Kollege Martin war offenbar heute nicht in Topform wie er mit seinem Kommentar "I spü heute ohne Blitz" eindrucksvoll unter Beweis stellte! ;-))

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at