Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

12.08.2016 - Schönau an der Triesting/Niederösterreich

Sportplatz

90 Zuschauer

  2.Klasse Triestingtal

 

SC Schönau - ATSV Teesdorf 2:2

 

Nur eine Woche nach der erfolgreichen Tour durch Kärnten wird auch in Niederösterreich langsam, aber sicher die neue Saison eröffnet. Dank der äußerst günstigen Spielansetzung sollten es an diesem Freitag sogar zwei Spiele werden!

 

Schon um 18:00 sollte der SC Schönau die 2.Klasse Triestingtal eröffnen, mit Brucki wurde sich daher schon exakt eine Stunde vorher in Wien getroffen. Nachdem der übliche Verkehr durch die Hauptstadt problemlos bewältigt wurde, waren wir auch fast schon wieder am Ziel angelangt aufgrund der verhältnisweise kurzen Fahrt.

 

Der SC Schönau liegt offiziell im Bezirk Baden. Bevor jedoch es endgültig zum Sportplatz ging, hatte man noch genug Zeit um u.a. das örtliche Schloss zu besichtigen um auch hier etwas im kulturellen Bereich zu tun!

 

Dank der genauen Adresse sowie der Beschilderung in der Ortschaft findet man den Sportplatz sofort an der Hauptstraße - geparkt wurde von den Zuschauern daher genau dort. Hinter dem Tor gab es ebenfalls noch die ein oder andere Möglichkeit, das Auto sicher abzustellen.

 

Schon am Eingangsbereich wurde man informiert, dass es sich nicht nur um den Auftakt handelte sondern auch noch um das organisierte Zeltfest des Vereins!

Dauern sollte es das komplette Wochenende, gegen den Nachbarn Teesdorf war es auch zuschauermäßig ein guter Einstand. Der Gegner ist nur sage und schreibe drei (!) Kilometer entfernt, selten habe ich bisher nähere Derbys gesehen.

 

Wegen dem Fest waren nicht nur mehr Zuschauer vor Ort (schätzungsweise 150-180 statt den angegebenen 90), sondern es gab auch für alle Leute freien Eintritt!

Dieses Geld konnte man aber hervorragend in die Küche investieren, im Zelt selbst hinter dem Tor gab es einige Höhepunkte auf der Speisekarte. Da für mich die warme Mahlzeit leider nicht mehr in Frage kam, wurde trotzdem in einen Kaffee sowie einem Stück Kuchen investiert.

 

Für die Zuschauer ist der Platz zu 75% umrundbar, vorallem die Längsseite war besonders gut gefüllt. Ebenfalls lobenswert ist der schön gestaltete Eingangsbereich sowie die elektrische Spieleruhr, die in mehreren Metern höhe sicher in der Luft verweilte (!).

 

Als Vizemeister des letzten Saison-Jahres ging der SC Schönau in die Partie, während sich die Gäste mit einem Mittelfeldplatz begnügen mussten. Doch nun waren alle wieder auf null Zähler, pünktlich um 18:00 ging es wie erwartet los!

 

Zum Spiel: Die erste halbe Stunde gab es viele Fehler auf beiden Seiten, ein Spielfluss kam deshalb selten bis gar nicht in Stande. Nachdem die Heimischen gute Möglichkeiten ausgelassen haben, waren es die Gäste die per Doppelschlag mit einer 2:0 Führung in die Pause gingen.

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff war das runde Leder wieder im Netz dank einem Blitzstart des eigentlichen Favoriten. Mit diesen knappen Stand wurde auch die Partie intensiver, dass in der Schlussphase zum umjubelnden Ausgleich mündete!

 

Mit diesem Remis haben somit beide Mannschaften sofort am ersten Spieltag angeschrieben. Wohin die Reise in der Liga genau hingeht, zeigt sich im Laufe des Saisonverlaufs...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at