Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

28.08.2016 - Geras/Niederösterreich

Waldparkstadion

120 Zuschauer

  2. Klasse Waldviertel Thayatal

 

USV Geras - USV Allentsteig 0:0

 

Trotz dem erfolgreichen, aber auch anstrengenden Vortag in der Slowakei wurde am Spielplan für Sonntag noch eine weitere Partie gefunden, die nach kurzem Zögern natürlich angenommen wurde.

Der USV Geras sollte sein Heimspiel gegen den USV Allentsteig austragen, die mir seit dem Frühjahr ebenfalls bestens bekannt waren!

 

Über das Schmidatal ging es wie gewohnt direkt rein in das oft besuchte Waldviertel, dass mich auch an diesem Tag nicht enttäuschen sollte. Eine Umleitung kostete mir zwar ein paar Minuten bei der rund 50-minütigen Hinfahrt, der Ankick sollte aber nie ernsthaft in Gefahr sein.

 

Bevor es endgültig zum Waldparkstadion ging, wurde davor noch ein kurzer Halt gemacht um auch eine Sehenswürdigkeit zu besuchen - in diesem Falle war das der Stift Geras. Den bekannten Naturpark konnte ich zwar nicht beehren, aber solche Angebote bleiben natürlich immer im Hinterkopf für diverse Ausflüge.

 

Ohne der guten Beschilderung würde man sich schwer tun diesen Sportplatz zu finden, aber darauf war wieder mal zu 100% Verlass. Die Parkplätze waren bei meiner Ankunft gleich direkt hinter dem Spielfeld, ein paar Restplätze waren auch für mich noch reserviert sozusagen!

 

Mit einem wunderbaren Eingang (siehe Bildergalerie) konnte der USV Geras sofort punkten, aber auch an der Kassa war ich über das Engagement hocherfreut, da es eine sehr schöne Eintrittskarte gab von der freundlichen Dame.

 

Im Anschluss war gleich das Vereinshaus, dass interessanterweise weit hinter dem Spielfeld ihren Sitz hatte. Auch die Spielerkabinen sowie die Kantine konnte man hier finden,  in der mit einem Kaffee hervorragend investiert wurde in der Pause.

 

Auf der schattigen Längsseite waren ein Großteil der Zuseher, die mit dem Wald im Hintergrund geschmückt war. Ein paar wenige waren auch gegenüber bei den Ersatzbänken, um den ein oder anderen Sonnenstrahl zu genießen!

 

Der USV Geras wurde 1972 gegründet, seitdem kann man auf dessen Homepage verfolgen, welche Arbeiten an der Sportanlage verrichtet wurden. Sportlich ist der Klub seit vielen Jahren in der zweiten Klasse, in der letzten Saison stand Platz 10 in der Endabrechnung.

 

Zum Spiel: Die Partie sollte von Anfang an nie wirklich in Fahrt kommen, kleinere Fouls waren an der Tagesordnung. Beide Teams konnten zwar ab und an gute Chancen herausspielen, aber die Goalies konnten mit teils guten Paraden die Null halten und somit ohne Gegentor bleiben.

 

Dieses torlose Remis ist im Endeffekt absolut gerechtfertigt, mit diesem Punkt haben die Heimischen einen positiven Saisonstart hinter sich - vier Punkte aus zwei Spielen!

 

Kurios: Einige Zuschauer brachten offenbar aus der Kantine einige Sessel mit, um es sich neben dem Tor gemütlich zu machen. Während es am Anfang noch ein oder zwei waren, wurden es im Endeffekt an die 15 Personen! ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at