Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

21.02.2016 - Madrid/Spanien

Estadio del Rayo Vallecano

12375 Zuschauer

   Primera Division

 

 

Rayo Vallecano - FC Sevilla 2:2

 

Endspurt! An diesem Sonntag sollte ein interessantes Abenteuer auf mich warten, aber dazu später mehr im Verlauf der Tour. Nach einer weiteren, kurzen Nacht in unserem neuen Appartment in Madrid war schnell klar, wohin es mich und meine Kollegen Martin und Philipp verschlagen würde:

 

Der Erstligist Rayo Vallecano liegt im Madrider Stadtviertel "Vallecas", daher ist das offiziell mein erster Ground in der Hauptstadt Spaniens! Zu diesem Anlass war auch der Gegner ein sehr attraktiver, der FC Sevilla liegt in der Liga auf Europacup-Kurs, während die Heimischen in den unteren Regionen anzusiedeln sind.

 

Der ungewöhnliche Anpfiff um 12:00 ist ebenfalls einmalig und bis jetzt ein Novum meiner bisherigen Spiele.

Nach einer kurzen Verpflegung ging es per Auto direkt zum Stadion, die Parkplatzsuche erwies sich dabei als ein großes Geduldsspiel. Dennoch bewies unser Fahrer die Weitsicht und parkte das Gefährt relativ Nahe der Hauptstraße, wo es endgültig zum Ground ging.

 

Dort angekommen standen schon einige Stände mit allerhand Schals und anderen Sachen in Position, im Fanshop wurde sich nachdem Kartenkauf erstmal aufgewärmt. Auch hier fallen die extrem hohen Preise auf, die weit über der normalen Grenze liegen!

 

Das Ticket selbst kostete vierzig Euro, also um das dreifache mehr als beim Europa League Duell beim CF Valencia und das neunfache von Albacete Balompie.

Nachdem üblichen "einchecken" konnten wir uns auf der unteren Ebene der Längsseite frei bewegen, allerdings wurden nach Anpfiff alle stehenden Fans aufgefordert, zu ihren Sitzplätzen zurückzukehren.

 

Das Problem war, dass unsere Plätze ganz am Rand bereits besetzt waren! Nach einer cirka zehn-minütigen Tortur von einem Sitzplatz zum Anderen durften wir schließlich eine Etage höher, um das Spiel in Ruhe anzusehen - ohne Platzmangel.

 

Das Stadion selbst ist für die bisherigen Erstliga-Verhältnisse sehr klein, allerdings wurde ich diesmal eines besseren belehrt! Die Stimmung sowie der Fanblock des Rayo Vallecano war mehr als großartig, für diesen Verein absolut Klasse.Im Spiel selbst waren sie aber in der Rolle des Außenseiters...

 

Zum Spiel: Bereits nach zwanzig Minuten satdn es 2:0 für die Gäste, die jeden Fehler gnadenlos ausnutzten und ihre spielerische Klasse immer wieder ausnutzten.

Es schien eigentlich eine entschiedene Partie zu sein, bis aus dem Nichts der Anschlusstreffer zum 1:2 fiel in der 43. Minute - das bedeutete somit absolute Spannung für die zweite Halbzeit.

Eine Halbzeitpause später ging es in dieser Tonart weiter, bis sie Mitte der zweiten Hälfte mit dem umjubelnden Ausgleich belohnt wurden! Ab diesem Zeitpunkt war es ein offenes Spiel, Sevilla konnte gefährliche Konter setzen während die Heimischen das Kommando hatten!

 

Leider sollte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr tun, der 2:2 Endstand war allerdings von der Spannung her das beste Spiel auf dieser anspruchsvollen Reise nach Spanien. Auch diesen vermeintlich kleinen Verein möchte ich jeden Fußballfan ans Herz legen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at