Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

13.07.2016 - Baden/Niederösterreich

Städtische Sportanlage

40 Zuschauer

  Testspiel

 

AC Baden Casino- SG Traiskirchen ll 4:2

 

Die Testspielreihe im Juli wird weiterhin fortgesetzt, um einerseits die Wartezeit für die neue Saison zu überbrücken - und andererseits, Sportplätze zu besuchen die man sonst nicht machen kann im normalen Meisterschaftsbetrieb!

 

Dank meiner Recherche in Niederösterreich wurden für diesen Monat einige solche Sportplätze gesucht und gefunden. An diesem heutigen Tag unter der Woche sollte es wieder mal nach Baden gehen, zur bekannten Thermenlinie.

 

Die offiziellen Vereine ASV Baden sowie AC Casino Baden habe ich schon längst gesehen, trotzdem gibt es einen dritten Platz in der großen Stadt: Nämlich offiziell die städtische Sportanlage, die für solche Testspiele selten bis nie genutzt werden. Die übrigen Testpartien im kommenden August werden allesamt im LAWI Stadion des AC Casino Baden ausgetragen, somit war es verständlich diese Chance zu ergreifen!

 

Über Wien ging es daher mit Andreas und Brucki zum oben genannten Ziel. Obwohl wir zu einer schwierigen Zeit durch die Hauptstadt fuhren, wurden wir glücklicherweise vom Verkehr verschont - trotz unserer frühen Abfahrt, aber man kann ja nie wissen.

 

Nach der kurzen Fahrt wurde die städtische Sportanlage in einem sehr ruhigen Stadtteil gefunden, Parkplätze gab es in der angegebenen Adresse mehr als genug. Einzig das Wetter sollte uns zumindest am Anfang einige Probleme bescheren, im Laufe des Spiels kamen sogar einige Sonnenstrahlen zum Vorschein - bei angenehmen 20 Grad Celsius! Das kennt man im Juli schon anders...

 

Vereinslogos oder sonstiges gab es hier natürlich nicht, trotzdem hat dieser Sportplatz etwas sehr positives. Einerseits die Tribüne, die haargenau aussieht wie beim SC Piesting. 40 Zuschauer sind trotz der Wetterverhältnisse auch "viel", auffallend waren auch die zahlreichen Pressefotografen/innen!

 

Weit hinter dem Tor gab es als Schutz sogar eine Überdachung samt einer Reihe Sitzplätze - die anwesenden Besucher waren allerdings überall gleichmäßig verteilt.

Als Gegner wählte man die neue Spielgemeinschaft, allerdings nur die zweite Mannschaft der 2.Klasse Ost-Mitte - die SG Traiskirchen, die bekanntlich mit Sollenau eine Kooperation einging.

 

Zum Spiel: Obwohl es nur ein Test war, nahmen beide Gegner diese Partie sehr ernst. Fousl gab es wenige, spielerisch und auch kämpferisch war man aber zu 100% dabei. Der Gebietsligist war natürlich Favorit, die Moral der Gäste war aber sehenswert weil sie trotzdem gut dagegenhalten konnten.

Der Endstand ist in diesem Ausmaß hochverdient, für uns neutrale Zuschauer war es auch unterhaltsam zuzusehen!

 

Mit diesem Besuch wurde diese Stadt endgültig komplettiert, somit ist ein weiteres Zwischenziel wieder geschafft...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at