Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

10.06.2016 - St.Leonhard im Hornerwald/Niederösterreich

Hans Ankerl Arena

120 Zuschauer

  3. Klasse Hornerwald

 

USV St.Leonhard/HW - USV Pleißing/W. 6:2

 

Die letzte Runde der 3.Klasse Hornerwald sollte am Eröffnungsspiel der EM ganz im Zeichen der Meisterfeier stehen, daher wurde mir kurzfristig dieser Ausflug möglich gemacht!

 

Mit meinen Kollegen Andreas und Brucki ging es daher wie gewohnt von Stockerau über das schöne Schmidatal ins Waldviertel. Nur unweit von Gars/Kamp entfernt sollte der Sportplatz zu finden sein, allerdings nicht direkt in St.Leonhard, sondern im erweiterten Gemeindegebiet WHA (Wolfshoferamt).

 

Diese Information ist in der Adresse vom Internet zu finden, das Navi konnte uns schließlich genau auf dem großen, geräumigen Parkplatz lotsen. Dort angekommen wurde man schon vorher positiv überrascht, unmittelbar daneben gab es den offiziellen Badeteich des Vereins (!), was auch das Hinweisschild eindeutig bewies!

 

Bevor man den Eingangsbereich betrat, lag ein großer Stein im Weg, in dem die Bauphase der neuen Anlage präsentiert werden konnte. Seit 2009 ist die Hans Ankerl Arena in dieser Form in Betrieb.

 

Vom Eingang ging man direkt in die schicke Kantine des Vereins, in der auch die zahlreichen Meistertitel der vergangenen Jahre stolz gezeigt wurde. Im Anschluss stand man direkt unter der überdachten Tribüne, dessen Dachziegeln aus Solarplatten (!) bestanden - ein weiteres Novum was ich bis jetzt noch nicht gesehen habe.

 

Das Merkmal der motivierten Spieler lag eindeutig an der Haarpracht, in Vereinsfarben wurden sie für die bevorstehende Feier gestaltet. Eine weitere Motivation war laut dem Platzsprecher auch die makellose Rückrunde, in der keine Partie verloren wurde bis dato!

 

Im Laufe des Spiels wurde die Platzumrundung zu 50% erledigt, in der man die Längsseite hervorragend ins das Licht rücken konnte für die Fotos. Wie ich später feststellte, gab es ober dem Kantinenbereich noch einen Balkon, von der man wohl die beste Sicht des Abends haben sollte.

 

Obwohl "nur" 120 Besucher den Weg zum Abschlusspsiel fanden, waren mindestens jede zweite Person mit einem Meister T-Shirt eingekleidet - ein sehr schönes Schauspiel. Ebenfalls schön war in diesem Fall die Küche, die neben Würstel auch eine hervorragende Kotlettsemmel anbieten konnte..schönen Dank an den Grillmeister!

 

Gegen den Gäste waren die Heimischen haushoher Favorit, mit einem weiteren Treffer gegen den Mittelständler würden sie außerdem die 100-Tore-Marke brechen - was auch schnell gelingen sollte...

 

Zum Spiel: Nach 180 Sekunden war die Kugel bereits im Netz, im Anschluss taten sie sich gegen einen anfangs gut eingestellten Gegner schwer - in dieser Folge wurde der Spielstand sogar umgedreht auf 1:2, ehe man mit einem spannenden 2:2 in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel waren die Rollen klar verteilt, spätrstens nachdem vierten Tor war die Sache durch und erwischten eine Schlussphase, die die ganze Meisterschaft spiegelte!

 

Mit diesem Kantersieg wurde nicht nur der überlegene Meisertitel eingefahren, sondern auch der Meisterteller überreicht nach diesem letzten Spieltag der Saison 2015/2016:

 

Mit viel Sekt, einer routinierten Bengalenshow und stolzer Ehrungen der Spieler feiert dieser Klub die siebente Meisterschaft in der dritten Klasse Hornerwald - zuletzt 2014. Herzlichen Glückwunsch natürlich auch von meiner Seite!

 

Kurios: Nachdem alle Spieler geehrt wurden, kamen auch wir in den Genuss die Aufmerksamkeit auf uns zu ziehen..die Worte "Auch einen Applaus für die Fotografen" sprechen natürlich Bände... ;-))

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at