Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

14.05.2016 - Auersthal/Niederösterreich

Sportplatz

70 Zuschauer

 2. Klasse Weinviertel Süd

 

ATSV Auersthal - USV Sulz 2:1

 

Nach Spielende in Zillingtal sollte die Fahrt eigentlich weitergehen ins Mittelburgenland, allerdings war erst am Nachmittag die Bekanntgabe von einem spontanen Terminwechsel, vermutlich wegen dem starken Regen in den Tagen davor!

 

Da dieser Umstand leider auch Plan B zerstörte und nicht die einzige plötzliche Absage war, musste ich daher schnell handeln. Gefunden wurde mit großer Freude das Abendspiel in Auersthal, dass in Niederösterreich im Bezirk Gänserndorf liegt.

 

Über Wien kam ich über andere diverse Orte wie Bockfließ, Deutsch-Wagram oder Großengersdorf nach Auersthal, dass quasi mitten im Herzen des Marchfelds liegt.

 

Der Verein selbst hat sehr turbulente Jahre hinter sich. 2009 waren sie noch in der Gebietsliga aktiv,  nachdem Abstieg 2010 hielten sie sich drei Jahre im vorderen Mittelfeld der 1.Klasse Nord ehe sie ein weiteres schlechtes Jahr erwischten und 2014 wieder eine Etage tiefer mussten aufgrund der hohen Anzahl an Absteigern.

 

Im zweiten Jahr der 2.Klasse Weinviertel Süd liegt die Dominanz eindeutig an ihnen. In den bisherigen 20 Saisonspielen wurden sage und schreibe 18 gewonnen, das Torverhältnis von exakt 100 Toren sowie 16 Gegentreffer spricht ebenfalls Bände. Gegen den Tabellenfünften USV Sulz hatte man einen interessanten Gegner zu Gast, gegen den es nicht einfach werden sollte...

 

Dank der genauen Adresse kam ich zanzig Minuten vor Anpfiff an, offenbar hatte ich nicht den offiziellen, sondern den hinteren Eingang bzw. Parkplatz erwischt. Trotz diesem Umstand wurde auch hier eine zweite Kassa aufgestellt, weil ich nicht der einzige war der in dieser Schräglage (siehe Fotos) parken konnte oder wollte!

 

Vom Kassier, mit dem ich mich während der Partie nett unterhalten konnte, gab es einen kleinen Kupon als Ticket. Anschließend wurde noch vor Anpfiff beim Kantinenbereich eine Schnitzelsemmel konsumiert, ehe die Mannschaften langsam bereit waren.

 

Der Sportplatz von Auersthal hat mich von Anfang an wirklich sehr beeindruckt, in der Ecke konnte ma per Stiegenaufgang zu seiner rechten den überdachten Kantinenbereich betreten. Von dort gelang man auf die Längsseite, die als Hügel fungieren, auf zwei Ränge mit zahlreichen Sitzbänken. In dieser Form absolut neu für mich, aber auf jeden Fall positiv!

 

Zum Spiel: In den ersten acht Minuten zählte ich genau vier Großchancen von Auersthal, die allesamt vergeben wurden..danach flachte die Partie etwas ab. Mehr vom Spiel hatten trotzdem ganz klar die Heimischen, die mit ihren kombinierten Angriffen einen schönen Fußball zeigten - vom Niveau her war das viel mehr als ein typisches Match in einer zweiten Klasse, Respekt!

Erst Mitte der zweiten Halbzeit machte der Favorit endgültig alles klar mit einem Doppelschlag, der ungünstige Anschlusstreffer machte das Spiel aber nochmals spannend...auch wenn nichts mehr passieren sollte.

 

Vom Ergebnis her war es sehr knapp, aber spielerisch hätte man an einem guten Tag auch zehn Tore machen können - so wird auch das akutelle Torverhältnis zustande gekommen sein. Immerhin blieb es für mich als neutraler Zuschauer spannend bis zum Schluss, was in Auersthal in der zweiten Klasse wohl selten ist bei der Stärke..

 

Positiv aufgefallen ist weiters auch die Kantine, die neben den Köstlichkeiten auch mehrere Kaffeesorten anbieten konnte -meine klassische Entscheidung fiel daher natürlich auf den Melange... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at