Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

07.05.2016 - Ljubljana/Slowenien

Stadion Stozice

14.500 Zuschauer

  1. SNL

 

Olimpija Ljubljana - NK Maribor 1:2

 

Spätabends war also die Zeit gekommen, den Hauptgrund für unsere lange Reise anzutreten! Kurz vor dem Ende der Meisterschaft gibt es nur noch zwei Vereine mit nur drei Punkten Unterschied, die als Meister in Frage kommen können. Neben der Heimelf von Olimpija Ljubljana war es niemand geringeres als NK Maribor!

 

Trotz unserer frühen Ankunft sollte es noch sehr abenteuerlich bis zum Anpfiff werden, da man zwar das Stadion auf Anhieb fand, dafür aber absolut keinen Parkplatz in der unmittelbaren Umgebung.

 

Durch Zufall wurde die nahegelegne Parkgarage gefunden, die von Ordern fast beherrscht wirkte. Aber genau dank den zahlreichen Einweisern wurde eine Lücke in der ersten Etage gefunden, der erste schwierige Schritt bei dem starken Andrang war somit erledigt.

 

Von dort ging es zu Fuß weiter zum Stadion Stozice, dass auf der Suche nachdem Presse-Eingang nahezu von außen umrundet wurde.

Obwohl wir vergeblich auf der Suche waren, konnten uns ein weiteres Mal die Ordner nach und nach zum Pressebereich lotsen, dass einfach mitten in der Parkgarage (!!) war - natürlich weder angeschrieben noch in irgendeiner Weise erwähnt!

 

Dank meiner Ankündigung via Mail eine Woche zuvor kam auch ich zum Genuss, die Presse zu vertreten. Von der symphatischen Dame am Empfang gab es zusätzlich noch eine Fotoweste sowie einen Umhang, ehe wir dort endlich zur Ruhe kamen einen Moment.

 

Hinter den Kulissen wurde die erste Mahlzeit des Tages eingenommen, auch wenn es nur gefüllte Brote waren. Mit einem weiteren Getränk ging es dann anschließend auf die jeweiligen Plätze, von der man eine großartige Sicht auf den Rasen hatte.

 

Ein normales Ticket wäre so oder so ncht mehr möglich gewesen, weil das Spitzenspiel im Vorfeld schon ausverkauft war...

 

Erstmals seit 1995 hat Olimpija Ljubljana wieder eine echte Chance, Meister zu werden..daher wurde es auch zuschauermäßig ein Erfolg, den man in diesem Land nur bei gewissen Länderspielen sieht: Nämlich ein ausverkauftes Stadion!

Seit der Neugründung 2005 wurden alle Spielklassen durchmarschiert, ehe sie wieder in der ersten Liga ankamen fünf Jahre später. Mehr als zwei Vizemeistertitel waren nicht drin seit der Rückkehr!

 

Zum Spiel: Die Spieler waren scheinbar von der unglaubich guten Stimmung und der Kulisse unbeeindruckt, vorallem die Heimischen waren sehr dominant und gingen dementsprechend mit 1:0 in Führung - in der gesamten ersten Halbzeit war für die Gäste nicht mehr drin als maximal ein,zwei Halbchancen.

Interessant wurde es nach Seitenwechsel, weil Bengalen des Auswärtssektors immer wieder zu kurzen Spielverzögerungen führte. Die Leistung von Ljubljana wurde zu dem Zeitpunkt auch immer schwächer, während Maribor aktiver wurde und mit einem Elfmeter zehn Minuten vor Schluss ausgleichen konnte!

Nach einer Eckballserie der wiedererstarkten Gäste wurde das Spiel in Minute 94. tatsächlich gedreht, ehe der Schlusspfiff gleich danach folgte.

 

Diese Partie hatte von Anfang an alles, was es brauchte: eine großartige Stimmung, eine spannende Partie, ein volles Haus und zwei Fanszenen, die wirklich unterhaltsam und höchst aktiv waren wie man auf den Fotos erkennen wird!

 

Genau wegen solcher Ausnahmepartien werden solch große Entfernungen gemeinsam absolviert und gewisse Erlebnisse gesammelt, nämlich zur Liebe zum Sport und dem Reisen...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at