Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

02.11.2016 - Gorgonzola-Mailand/Italien

Stadio Communale

250 Zuschauer

    Coppa Italia Lega Pro, 2.Runde

 

AS Giana Erminio - US Alessandria Calcio 3:1 n.V.

 

Drei Jahre und elf Monate nach meiner Premiere in Italien war es endlich wieder Zeit, in diesem Land zum zweiten Mal anzuschreiben. Mit Martin wurde nach langer Vorbereitungszeit ein gemeinsames Programm ausgearbeitet, dass insgesamt fünf Tage beanspruchen sollte!

 

Der Mittwoch sollte schon um 3:10 beginnen, als der Wecker seinen Dienst verrichtete um mich pünktlich aus den Federn zu holen. Nach einem kleinen Frühstück ging die Fahrt los zum Treffpunkt nach Altlengbach, wo wir von dort gemeinsam nach Schwechat fuhren um mit den Zug endgültig zum Flughafen zu gelangen.

 

Unser Reiseziel sollte für den ersten Tag die bekannte Stadt Mailand werden, wo auch das Flugzeug relativ pünktlich ankam nach dem verhältnismäßigen kurzen Hinflug von gerade mal 65 Minuten. Nachdem der Rundgang zum Mietwagen problemlos über die Bühne ging, war mit dem mitgebrachten Navi das allererste Ziel natürlich das Stadio Communale, um die Lage dort ausgiebig anzusehen und weil man sowieso genügend Zeit im Gepäck hatte!

 

Nach den ersten geschossenen Fotos des Grounds war eigentlich eine Besichtigung Mailands geplant, aber per Zufall wurde uns per Straßenschildern bewusst, dass auch die große Stadt Monza nur einen Steinwurf entfernt war. So kam es, dass spontan Kurs in Richtung der berühmten Rennstrecke genommen wurde, besser bekannt unter dem Namen ""Autodromo Nazionale Monza".

 

Bei der Ankunft staunte man nicht schlecht, als die Rennstrecke bzw. das ganze Arial in einem sehr schönen Park ihre Heimstätte hat. Auf dem Weg dorthin wurde nicht nur der Mailänder Golfclub gesichtet, sondern auch die alte Strecke von Monza, die schon länger nicht mehr in Betrieb ist. Ebenfalls erwähnenswert war, dass man freien Zugang hatte und für Besucher absolut nichts abgesperrt war! Für uns ein absoluter Glücksgriff, inklusive dem milden und angenehmen Wetter!

 

Nach diesem perfekten Start ging es retour zur Gemeinde nach Gorgonzola, in der der AS Giana Erminio ihre Heimspiele austrägt. Bevor es endgültig zum Spiel ging, hatte man trotzdem noch genug Zeit für eine traditionelle Pizza in dem gelobten Land, wo sogar die Preise absolut angemessen waren.

 

AS Giana Erminio wurde 1909 gegründet und verbrachte den Großteil der Geschichte im regionalen Meisterschaftsbetrieb. Erst in den letzten Jahren erlebte der Verein einen ungewöhnlichen Aufschwung, so dass der Klub bereits zum dritten Mal in Folge in der dritthöchsten Spielklasse Italiens steht. Im Pokalspiel (nur für Drittligisten) ging es gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Alessandria Calcio, die gegen den Mittelständler natürlich als Favorit einzuordnen waren!

 

Zum Spiel: Etwas Schwung in die Partie kam nicht nur durch einen Strafstoß für die Gäste, sondern auch der mitgebrachte Fanklub von cirka 25-30 Personen, die mit Fahnen und diversen Gesängen positiv auffielen. Allerdings waren die Heimischen bis dato gleichwertig, was sich später auch auszahlen sollte.

Kurz vor Spielende gelang tatsächlich der umjubelte und verdiente Ausgleich! Für uns bedeutete diese Tatsache, eine halbe Stunde länger nachzusitzen und die Verlängerung mitzuerleben. Mit zwei weiteren Blitztoren gelang nicht nur die Drehung des Spielstandes, sondern auch die kleine Sensation in diesem Cupbewerb!

 

Das Stadion kann nicht nur mit einem tauglichen Gästesektor punkten, sondern auch mit zwei weiteren Tribünen auf der Längsseite, die insgesamt 250 Besucher besuchten. Für den Anpfiff um 14:30 unter der Woche (!) eigentlich ein kleines Wunder - in Österreich wäre sowas wohl kaum möglich.

 

Abgeschlossen wurde der Abend mit dem Beziehen der Privatunterkunft sowie einem schnellen Einkauf im örtlichen Supermarkt in Reggio Emilia, dass nach Spielende in gut 1,5 Stunden erreicht wurde! Alles in allem ein absolut erfolgreicher Auftakt einer hoffentlich weiterhin hochqualitativen Tour durch Italien...

 

Kurios: Während des Drittligaspiels wurden mein Kollege und ich von der Polizei genaustens kontrolliert (inklusvie Reisepassabnahme), die uns wohl nicht einordnen konnten. Dieses seltsame Missverständnis wurde aufgrund unserer Unschuld aber schnell geklärt... ;-))

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at