Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

20.11.2016 - Oberwaltersdorf/Niederösterreich

Sportplatz

120 Zuschauer

2. Klasse Triestingtal

 

ASK Oberwaltersdorf - SC Günselsdorf 5:0


Vom Mittagsspiel nach Oberwaltersdorf dauerte die kurze Fahrt nur zwanzig Minuten. Hier sollte um 14 Uhr angepfiffen werden, dank meinem Zeitpolster hatte ich nebenbei noch die Möglichkeit neben dem örtlichen Schloss auch das Gemeindeamt sowie die Pfarrkirche zu besichtigen - nur unweit des Sportplatzes entfernt!

 

Nachdem auch dieses Kulturprogramm erfolgreich abgeschlossen wurde, ging es in Folge sofort zum offiziellen Parkplatz von denen es sogar zwei (!) gab - jeweils einer auf einer Seite.

 

Am Eingang bzw an der Kassa wurde man vom schönen Fußballlogo empfangen. Als Ticket gab es auf Nachfrage immerhin einen grünen Kupon ausgehändigt, um nicht mit leeren Händen wieder heimzufahren!

 

Die Sportanlage des ASK Oberwaltersdorf kann sich wirklich sehen lassen. Der längliche Tribünenteil gab einen gewissen Schutz vor Regen, aber auch die Stehplätze waren bei bestem Wetter heiß begehrt. Einzig der starke Wind machte sich oft bemerkbar, wie man auf der Bildergalerie erkennt.

 

Gegründet wurde der Klub schon 1911, der größte Erfolg war der Vizemeistertitel in der zweiten Landesliga. Seit 2005 befanden sie sich durchgehend in der 2.Klasse Triestingtal, die ich durch meine Besuche in Berndorf oder beispielsweise auch Schönau immer besser kennenlerne - so auch heute im Bezirk Baden in der netten Marktgemeinde.

 

Die letzten Jahre waren ebenfalls ein wenig turbulent. Nachdem Aufstiegen 2013 und 2015 ging es als Aufsteiger immer sofort wieder zurück in die zweite Klasse. Auch heuer sind sie im vorderen Mittelfeld dabei, gegen das Schlusslicht aus Günselsdorf war man daher klarere Favorit auf den Sieg!

 

Zum Spiel: In der sechsten Spielminute wurde von den Heimischen leichtfertig ein Strafstoß vergeben, ab diesem Zeitpunkt schien nichts mehr zu gehen - vorallem im Spielfluss. Wirkliche Chancen waren Mangelware, erst zehn Minuten vor der Pause gelang der erlösende Treffer und Halbzeitstand zum 1:0.

Nach Seitenwechsel häuften sich die Torszenen, ohne das am Anfang etwas zählbares herausschaute - dazu war der 1:0 Stand sehr knapp, auch wenn von den Gästen nur wenig Offensivaktionen zu sehen waren.

In der Schlussphase wurden die Zuschauer doch noch mit vielen Toren belohnt! In den letzten 13 Minuten gelangen noch weitere vier Tore zum deutlichen 5:0 Endstand.

 

Einen Besuch in der Kantine würde ich an der Stelle auch gerne empfehlen. Nicht nur die Größe spielt hier eine Rolle, sondern auch der moderne Standard sowie die alten Trophäen der vergangenen Jahre sind hier ein netter Blickfang.

 

Mit diesem Sieg springt der ASK Oberwaltersdorf auf den vierten Platz der Tabelle, wo sie auch überwintern werden bis zum Rückrundenauftakt! Alles in allem war es ein sehr angenehmer Sonntagsausflug unter dem Strich, auch von den Temperaturen her!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at