Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

30.10.2016 - Persenbeug/Niederösterreich

Sportanlage

150 Zuschauer

    Gebietsliga West

 

SV Gottsdorf/M./P. - SV Ratzersdorf 1:2

 

Nach der Matinee in Neuhofen konnte eine weitere Partie in der Gebietsliga West gefunden werden. Am frühen Nachmittag empfing der SV Gottsdorf die Gäste aus Ratzersdorf, die ich erst vor einem Monat auswärts sehen durfte!

 

Bevor es jedoch endgültig zum Sporptlatz ging, wurde neben der schönen Donau auch das Zentrum kurz besucht in der auch die Pfarrkirche besichtigt wurde. Der SV Gottsdorf hat kurioserweise ein ähnliches Schicksal wie der im Burgenland liegende SV Zemendorf:

 

Wie auch diese Mannschaft hat SV Gottsdorf zwei weitere Namensgebungen im Vereinsnamen, M für Marbach und P für Persenbeug, in der die Sportanlage zu finden ist. In der Chronik konnte man nach Kriegsende die Erzählung finden, dass der damalige SC Marbach mit Gottsdorf fusionierte und seitdem gemeinsam auf Torjagd geht.

 

Weiters ist auch der Standort interessant. Nicht nur, dass die Donau einen Steinwurf entfernt ist, sondern auch die Umgebung die mit dem Hobbyverein Hofamt Priel vor einigen Wochen schon inspiziert wurde!

 

Bei meiner Ankunft waren die offiziellen Parkplätze schon längst vergeben, daher wurde im weiteren Straßenverlauf problemlos das Auto abgestellt. Am Eingang wurde nicht nur die Spielankündigunge entdekt, sondern auch ein sehr schönes Ticket, dass ebenfalls selbst entworfen wurde.

 

Für den normalen Zuschauer ist im Prinzip nur die Längsseite zugänglich, wo es in der überdachten Tribüne auch die eingebaute Kantine gab. Bei den frischen Temperaturen waren vorallem die heißen Getränke wie Tee sehr beliebt, nach der Umrundung des Spielfeldes gab es auch für mich einen guten Kaffee zum Abschluss!

 

Erwähnenswert waren die hohen Schutzmauern für die Gefahr eines Hochwassers, dass laut der Homepage auch der Grund für einen völligen Neubau des Vereinshauses war. Leider konnte man daher nicht die schöne Umgebung ganz wahrnehmen, aber in diesem Fall ist der Schutz der Anlage natürlich an erster Stelle.

 

Auch der SV Gottsdorf kämpfte sich im Laufe der Jahre in die Gebietsliga, die davor einige Jahre in der ersten Klasse verbracht haben. Als letztjähriger Aufsteiger konnten sie mit dem zwölften Platz die Klasse halten, aber der aktuelle Tabellenstand ist auch diese Saison kritisch, aber noch im grünen Bereich..

 

Zum Spiel: Die spielerische Stärke der Gäste war vorallem in der ersten Halbzeit sehr schön anzusehen als neutraler Besucher. Obwohl die Heimischen ab und an Torchancen vorfanden, war es der SV Ratzersdorf der konsequent die Pässe zuende spielten und somit im Angriff erfolgreich waren.

Nachdem 2:0 Pausenstand flachte die Partie zusehends ab, spannend sollte es mit dem späten Anschlusstreffer trotzdem werden! Das Ergebnis konnte schlussendlich souverän über die Zeit gespielt werden, womit der Gast sich damit im Mittelfeld etabliert!

 

Mit diesem schönen Besuch ist nur noch ein Verein in der Gebietsliga West offen, der im Jahr 2017 fällig sein wird in der kommenden Rückrunde. Mit Gottsdorf wurde der Grundstein dafür gelegt...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at