Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

30.10.2016 - Neuhofen an der Ybbs/Niederösterreich

Sportanlage

255 Zuschauer

    Gebietsliga West

 

Union Neuhofen - SCU Euratsfeld 2:4

 

Nur einen Tag nachdem erfolgreichen Ausflug in die Steiermark wurde endlich wieder der Schwerpunkt auf die niederösterreichische Gebietsliga gelegt. Nachdem ich dieses Jahr schon die Nord/Nordwest komplettieren konnte, war es an der Zeit im Westen ebenfalls ein großes Stück nachzulegen!

 

Die Union Neuhofen bat die Teams am Sonntag Vormittag um 11:00 zur Matinee, weil das große Derby gegen SCU Euratsfeld anstand. Während meine Fahrzeit 1 Stunde 15 Minuten betrug, hatten es die Gäste leichter: Nur sechs Kilometer trennen die beiden Ortschaften, die in diesem Fall sogar Nachbarsgemeinden sind.

 

Die Sportanlage war nach der langen Hinfahrt etwas versteckt, aber dank der genauen Adresse war die Suche kein Problem. Auch parken konnte man ganz einfach in der ruhigen Wohngegend rund um den Sportplatz, ehe die letzten Meter zu Fuß bewältigt wurden!

 

Die wahre Brisanz dieser Partie bekam ich schon an der Kassa zu spüren, als man sogar eine gewisse Wartezeit in Anspruch nehmen musste. Insgesamt sollten knapp über 250 Zuschauer den Weg zu diesem Derby finden! Für den in diesem Herbst krisengeschüttelten Verein eine besondere Motivation.

 

Für die Umrundung des Geländes konnte man drei Seiten betreten, die natürlich voll ausgenutzt wurden. Der Großteil der anwesenden Zuschauer nahm entweder auf der Tribüne Platz oder nahmen es vor, die Stehplätze bei der Kantine zu besetzen. In beiden Fällen war es schön gefüllt von den Menschenmengen, die auch auf der Kamera ein höchst positives Licht abgaben.

 

Kulinarisch wurde man hier in Neuhofen richtig verwöhnt. Zahlreiche warme Mahlzeiten sowie guter Kaffee und die dazugehörige Mehlspeise war mehr als nur beeindruckend. Von meiner Seite aus wurde natürlich zugeschlagen in Form eines Schnitzles mit Pommes und einer exzellenten Nachspeise!

 

Gegründet wurde der Klub 1963, in den letzten Jahren konnte eine gewisse Steigerung erkannt werden. Nach einigen Jahren in der 1.Klasse West belohnten sie sich selbst mit dem langersehnten Titel und den somit verbundenen Aufstieg in die Gebietsliga vor gut zwei Jahren.

 

In den ersten beiden Saisonen wurden Platzierungen im Mittelfeld erreicht, aber jetzt stehen sie am Tabellenende mit vier Punkten und noch keinen Sieg in der laufenden Hinrunde. Gegen den aufstrebenden Gegner SCU Euratsfeld sollte die Aufgabe nicht einfacher werden...

 

Zum Spiel: Lange Zeit wurde hohen Wert auf die Abwehr gelegt, Chancen waren daher Mangelware. Dennoch konnte in der ersten Halbzeit noch jeweils ein Treffer gelandet werden zum verdienten 1:1 Pausenstand.

Nach Seitenwechsel gelang es den Gästen, die Partie kurzfristig zu drehen nur um einige Zeit später den Ausgleich zu kassieren. In Folge gab es natürlich einen interessanten Schlagabtausch, den die Gäste mit zwei weiteren Treffern für sich entscheiden konnten!

 

Obwohl Torchancen herausgespielt werden konnten, steht die Union weiterhin als Schlusslicht fest. Diese Partie zeigte leider den Wert der Hinrunde, obwohl man kämpferisch absolut überzeugen konnte. Im Endeffekt fehlte wohl das spielentscheidende Glück, um siegreich aus dem wichtigen Derby zu kommen..

 

An der Stelle möchte ich den sportlichen Leiter der Heimischen grüßen, der mir einige Infos über den Verein spendierte und wohlgemerkt auch den Fußball lebt wie man aus den Emotionen entnehmen durfte! Auch ein Besuch ist hier auf jeden Fall empfehlenwert..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at