Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

10.09.2016 - Untersiebenbrunn/Niederösterreich

Marchfeld Stadion

50 Zuschauer

  2. Klasse Marchfeld

 

FC Untersiebenbrunn - FC Gänserndorf Süd 4:0

 

Nach dem großartigen Auftakt am Freitag in der Regionalliga Ost sollte es am Samstag endlich wieder in Niederösterreich weitergehen. Das erste Ziel war die bekannte Mannschaft aus dem Marchfeld, der ehemalige Profiklub FC Untersiebenbrunn!

 

Den Verein selbst habe ich schon mal auswärts live erleben dürfen, nämlich beim großen Derby gegen SC Obersiebenbrunn vor gut zwei Jahren. Damals gab es einen überzeugenden 3:0 Sieg, gegen ihren heutigen Gegner war man ebenfalls haushoher Favorit.

 

Über die übliche Verkehrsroute kam ich ohne Stress bei der interessanten Sportanlage an, die in einer sehr ruhigen Wohngegend liegt. Auch der örtliche Kindergarten ist unmittelbar daneben angesiedelt.

 

Einige Kleinigkeiten aus der vergangenen Profizeit konnte man immer noch gut erkennen, sei es die alte Spielanzeige oder auch bei der sehr schönen Eintrittskarte, wo man den Namen "SC Interwetten" herauslesen konnte. Die mächtigen Flutlichter waren ebenfalls eine Klasse für sich, wie man auf den zahlreichen Fotos gut erkennt.

 

Nach der Auflösung bzw der Mannschaftsrückziehung im Profibereich wurde der Klub im Juni 2005 neugegründet. Seitdem spielt man in der 2. Klasse Marchfeld, wo man sich in den vergangenen Jahren hauptsächlich im Mittelfeld etablieren konnte. Das diesjährige Saisonziel wurde mir persönlich vom Kassier verraten nach einem sehr aufschlussreichen und interessanten Gespräch!

 

Neben der großen Tribüne auf der Längsseite stand daneben ein Ausschank, wo es neben Getränken hauptsächlich kalte Speisen zu verkaufen gab. Trotz knappen dreißig Grad Celsius wurde meine persönliche Umrundung rund um das Spielfeld trotzdem wie immer durchgezogen, um möglichst gute Bilder zu erhaschen - was auch teilweise sehr gut gelungen ist.

 

Zu meiner weiteren positiven Überraschung war der heutige Schiedsrichter Franz Anzböck, den ich in Siebenhirten kennengelernt hatte. In unserem Gespräch wurde außerdem  verraten, dass die Schiedsrichter-Garnitur von Argentinien stammt! Schöne Grüße an dieser Stelle, es ist mir immer wieder eine Freude!

 

Der Saisonstart verlief für den FCU sehr gut, den avisierten Top 5 Platz ist von Anfang an realistisch - zwei Siegen standen bis dato einem Remis gegenüber. Gegen Nachzügler FC Gänserndorf Süd war man ohne Diskussion von Anfang an der Favorit auf diese drei Punkte.

 

Zum Spiel: Obwohl die Gäste in den ersten drei Partien 29 Treffer bekamen, schlugen sie sich erstaunlich lange sehr tapfer gegen den scheinbar übermächtigen Gegner.

Nach einigen guten Paraden des Goalies und Torschüssen aus fast jeder Distanz war die Kugel schließlich nach 42 Minuten endlich im Tor, was auch der sehr schmeichelhafte Halbzeitstand sein sollte.

Nach Seitenwechsel machten die Heimischen mit einem weiteren Doppelschlag alles klar, ehe man mit einem Strafstoß auf das entscheidende Schlussergebnis von 4:0 stellen konnte!

 

Mit diesem glanzlosen, aber sicheren Heimsieg springt die Mannschaft vorerst auf Platz 3. Somit ist man nach vier Spieltagen unbesiegt und holte dementprechend zehn Punkte. So kann es weitergehen, ich jedenfalls für meinen Teil werde den Klub natürlich weiterverfolgen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at