Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

10.09.2016 - Haslau/Niederösterreich

Sportplatz

200 Zuschauer

  2.Klasse Ost

 

SC Haslau - SC Wolfsthal 5:1

 

Nach der Partie in Untersiebenbrunn sollte es über eine sehr interessante Strecke nach Haslau gehen, die in der zweiten Klasse Ost ihre Heimspiele austragen. Ebenfalls interessant sollte auch der Gegner SC Wolfsthal sein, die ich erst vor kurzem ebenfalls einen Besuch abstattete - so schnell sieht man sich also wieder!

 

Über Lassee ging die etwa 40-minütige Fahrt über die Donaubrücke nach Hainburg, wo es nur mehr ein Katzensprung nach Haslau war. Dieser Ort ist mit Maria-Ellend eine Gemeinde mit cirka 2.000 Einwohnern, der Sportplatz sollte sich aber östlich von Haslau befinden - wohlgemerkt außerhalb, aber trotzdem sehr einfach zu finden.

 

Zehn Minuten vor Anpfiff kam ich am Parkplatzgelände an, wo mich die große Zahl der Autos sofort überraschen sollte. Die angegebenen 200 Zuschauer kann ich voll und ganz bestätigen, was auch kein Wunder sein sollte, da beide Mannschaften ein Wort um den Titel mitreden werden!

 

Die Kassa stand kurioserweise im wahrsten Sinne des Wortes im Wald, eine Eintrittskarte gab es ebenfalls leider nicht - ein gekauftes Los machte aber diesen Umstand wieder wett.

Das die zahlreichen Bänke im Eingangs- bzw. Kassabereich komplett voll waren und die anwesenden Zuschauer im Laufe des Abends Stimmung erzeugten, ist auch ein Individum - was für einen Besuch des Vereins spricht.

 

Das sehr schöne Vereinslogo ist auf der Seite auf der Tribüne zu sehen, die an diesem Abend sehr gut besucht war. Auch gegenüber bei den Ersatzbänken machten es sich einige Leute gemütlich!

 

Weiters ist die Kantine sehr positiv zu bewerten, da man hier einen Wert auf die Vereinsfarben legt. Zusätzlich gab es einige gut zubereitete Speisen, bei dem man eigentlich kaum widerstehen kann, besonders als Fan der Vereinsküchen. Investiert wurde schlussendlich wie immer in einen guten Kaffee, der seine Wirkung kaum verfehlen sollte.

 

Seitdem Abstieg vor drei Jahren aus der ersten Klasse Ost konnte der SC Haslau sich überwiegend in den vorderen Plätzen festigen. Der Höhepunkt war der Vizemeistertitel in der letzten Saison. Ob es diesmal für den Platz an der Sonne reicht, wird sich diesen Herbst zeigen!

 

Zum Spiel: Die erste Hälfte war sehr spannend anzusehen, vorallem spielerisch konnten sich beide Mannschaften stark übertreffen. In dieser Phase gelang es den Heimischen, einen Zwei-Tore Vorsprung herauszuspielen!

Nach der Pause ging es vorerst in diesem Tempo weiter, nachdem Anschlusstreffer in der 48.Minute wurde die Ordnung nur eine Minute später wieder hergestellt zum 3:1. Ab dann flaute die Partie etwas ab mit der Zeit, allerdings fielen noch zwei weitere Treffer zum überzeugenden 5:1 Endstand.

 

Mit diesem Dreier steht der SC Haslau beim absolten Maximum: Vier Spiele, vier Siege und ein hervorragendes Torverhältnis von 21:3. Diese Statistik verspricht vieles für eine vielleicht sehr erfolgreiche Saison! Für mich war auch dieser Besuch ein positiver, was wenig verwunderlich ist... :-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at