Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.09.2016 - Ternberg/Oberösterreich

Sportplatz

20 Zuschauer

   OÖ Ladies Cup 1. Runde

 

Sportunion Ternberg -SPG Antieshofen/Weilbach 0:5

 

Nach meinem gestrigen Auftakt in St.Florian sollte ein weiterer Tagesausflug am Programm stehen. Nach Absprache mit meinem Mitfahrer Brucki sollte es letzten Endes wieder Oberösterreich betreffen mit insgesamt vier Spielen an einem Tag! Aber der Reihe nach...

 

Um 8:45 sollte die gemeinsame Reise angetreten werden, das erste Ziel war die erste Runde vom "OÖ Ladies Cup". Weil dieser Bewerb schon um 11:00 am Vormittag angesetzt wurde, war für uns die Sachlage klar diesen Ground anzufahren und zu erledigen.

 

Obwohl der Wetterdienst eine sehr schlechte Prognose abgab, war das natürlich kein Grund um in den eigenen vier Wänden zu verweilen. So kam es, dass wir die fast zweistündige Hinfahrt problemlos bewältigten, ehe wir in der Marktgemeinde Ternberg ankamen und auch den Sportplatz im ersten Anlauf fanden!

 

Neben dem Fluss der Enns wurde das Auto sicher geparkt und der Regenschirm ausgepackt, der neben der Kamera ein treuer und verlässlicher Wegbegleiter sein sollte an diesem Tag. Kurz nach der Ankunft wurde ein Jugendspiel beendet, ehe sich die Damen weiterhin motiviert aufwärmten und die Taktiken für den Pokalwettbewerb durchgingen.

 

Hinter dem Tor lag das längliche Vereinshaus, dass neben den Spielerkabinen auch eine nette Kantine im Angebot hatte. Auf der Längsseite fand man die überdachte Tribüne, die auf der ganzen Länge etwa vier Holzreihen aufzuweisen hatte. Betretbar waren insgesamt drei von vier Seiten des Spielfeldes.

 

Auffällig sind auch die Ersatzbänke, die neben der Eckfahne (!) ihren Platz hatten. Kein Wunder, dass der Gästetrainer zwischenzeitlich bis zur Mittellinie (!) marschiert ist, um seine Mannschaft anzufeuern oder sie zu motivieren!

 

Beide Damenteams sind zwar in der selben Spielklasse tätig, kicken aber trotzdem in verschiedenen Ligen.

Deshalb war es sozusagen ein kleines Duell zwischen Nord/Ost und Süd/West. Während die Sportunion Ternberg letzte Saison im unteren Mittelfeld landete, wurden die favorisierten Gäste Vizemeister - soviel zur Ausgangslage.

 

Zum Spiel: Bereits nach 120 Sekunden gingen die Gäste in Führung, die sie mit der Dauer der ersten Halbzeit immer mehr ausbauten. Bei SU Ternberg fehlte die Durchschlagskraft im Sturm, während der Gegner schön kombnieren konnte und so einen Treffer nachdem anderen landete.

Nach Seitenwechsel gelang das fünfte Tor zum Endstand von 0:5 aus der Sicht der Heimischen, mehr war an diesem Tag leider nicht drin!

 

Obwohl etwas überraschend so wenig Zuschauer vor Ort waren, war es meiner Meinung nach ein guter und vorallem interessanter Auftakt hier im Traunviertel.

Den jungen Damen des SU Ternberg wünsche ich viel Glück im weiteren Saisonverlauf, mit Sicherheit wird man sich noch das ein oder andere Stück steigern in der Meisterschaft.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at