Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.04.2017 - Linz/Oberösterreich

Linzer Stadion

7.356 Zuschauer

 Erste Liga

 

Blau Weiß Linz - LASK Linz 1:1

 

Das Abschlusspiel des Osterwochenendes sollte an dieser Stelle etwas besonders werden. Knapp zwei Jahre nach meinem Besuch im Donaupark bei Blau Weiß Linz war wohl die letzte Möglichkeit gekommen, im "Stadion der Stadt Linz" oder besser formuliert "auf der Gugl" das berühmte Derby erstmals zu besuchen und zu erleben!

 

Schon früh wurde in der Nähe vom Bahnhof ein Parkplatz gesucht und gefunden, ehe es zu Fuß in Richtung Stadion ging. Währenddessen wurde auch der angekündigte Fanmarsch der Gäste miterlebt, die bei strömenden Regen in Richtung Gästesektor wanderten.

 

Für meine Mitfahrer und mich war es nach einigen Minuten im trockenen an der Zeit, sich die Eintrittskarte auf der Haupttribüne zu verschaffen. Hintergrund dieser Aktion war die Sicht auf die beiden Fankurven, um sich einen genaueren Eindruck zu machen!

 

Neben dem Ticket das im Sonderpreis angeboten wurde, kam auch ein Spielprogramm gratis dazu um sich mit den letzten Informationen zu versorgen.

Erst dann wurde der Einlass für Familien und Fans frei, rund 1,5 Stunden vor Anpfiff des Spiels.

 

Während der Wartezeit wurde im "inneren" des Stadions der Ausschank ausprobiert,der sogar unglaublich viele Angebote hatte. Egal ob Kaffee,Bier oder Limo - es war für jeden Gaumen das passende dabei, überhaupt die Speisen waren sehr beliebt. Hut ab vor dieser Verpflegung, da kommt man gerne darauf zurück!

 

Während der LASK kurz vor dem Aufstieg in die Bundesliga steht und auch noch im Cup vertreten ist, haben sich die Heimischen eindrucksvoll zurückgekämpft - vom Tabellenschlusslicht wurden immer wieder fleißig Punkte gesammelt..mit großen Erfolg, wie man der Tabelle entnehmen kann.

 

Zum Spiel: Nach der ausgeglichenen Anfangsphase ging der Underdog tatsächlich unter großem Jubel in Führung nach gerade mal 17. Minuten. In Folge wurde mit viel Herz und Leidenschaft die Führung verteidigt, spielerisch war es aus neutraler Sicht ein ansehnliches Spiel!

Nach Seitenwechsel war vom LASK am Rasen weiterhin nur wenig zu sehen, was angesichs der Tabelle fast schon Verwunderung auslöst. Wie von mir prophezeit geschah der Ausgleich tatsächlich nur drei Minuten vor Schluss! Hitzig wurde es nochmal in der Nachspielzeit, als ein Tor der Heimischen aberkannt wurde, ehe der Schiri die Partie beendete.

 

Sehr positiv sind wie erwartet die beiden Fankurven aufgefallen. Während die Blau Weißen mit viel Bengalen auf sich aufmerksam machte, war auf der anderen Seite der LASK zahlenmäßig überlegen und demonstrierte es mit vielen Fahnen und Choreos wie man den Fotos entnehmen kann!

 

Für mich persönlich war dieses Spiel und das gesamte Osterwochenende höchst erfolgreich. Neun Fußballspiele in vier Tagen wurden besucht mit insgesamt 38 Treffern, was einen Schnitt von 4 Toren pro Partie macht. Fußballherz, was willst du mehr?

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at