Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

14.04.2017 - Winzendorf/Niederösterreich

Sportplatz

200 Zuschauer

1. Klasse Süd

 

SV Winzendorf - SVg Pitten 0:0

 

Das Osterwochenende steht im wahrsten Sinne des Wortes vor der Tür! Während zahlreiche Familien die Zeit nutzen um gemeinsame Aktivitäten zu planen, ist es meine Aufgabe diesen Umstand so zu veranstalten das eine wahre Serie vieler Fußballspiele stattfinden. Für die erste Station kam der SV Winzendorf in Frage..

 

Wegen der ungewohnt frühen Ansetzung um 17:30 war für mich und meinem Begleiter Andreas klar, dass genau dieser Besuch den Anfang machen sollte - einerseits wegen der Helligkeit des Tageslichts, andererseits wegen einem späteren Termin um 19:30.

 

Der Verkehr durch Wien in den Bezirk Wr.Neustadt war diesmal ein sehr einfacher, da es absolut keine Verzögerungen gab. Die Marktgemeinde Winzendorf liegt offiziell am Rande des Steinfeldes und wurde dank der vorhandenen Zeit noch genauer besichtigt - nicht weniger als zwei (!) Kirchen und das Gemeindeamt wurden vor Spielbeginn besucht!

 

Nach dieser kurzen Beschäftigung wurde endgültig der Sportplatz aufgesucht, der gut in der Ortschaft beschildert war - sogar die Parkplätze waren gekennzeichnet, die allerdings schon etwas ausgelastet waren.

 

Am Eingang angekommen wurde vom Kassier ein oranger Eintrittskupon ausgehändigt - die Kassa selbst war direkt neben der Kantine positioniert, die laut meiner Info erst Ende 2013 erneuert wurde und somit in einem modernen Zustand ist!

 

Das Vereinshaus lag generell ein Stück weit hinter dem Spielfeld. Die Kabinen für die Spieler lag unmittelbar daneben in zwei Container - ein Kabinenaufbau, den ich persönlich so auch noch nicht erlebt habe.

 

Auf den Längsseiten wurden die Zuschauer eingeladen auf den Holzbänken Platz zu nehmen, die an dem frühen Abend sogar relativ gut gefüllt war - vorallem hinter dem Tor waren die restlichen Stehplätze komplett besetzt, die 200 Besucher waren gegen den SVg Pitten meiner Meinung nach ein überraschend guter Schnitt!

 

Nach einigen Wechsel zwischen erster und zweiter Klasse gelang es dem SV Winzendorf, sich schon das dritte Jahr in Folge zu halten in der ersten Klasse Süd - mit guten Erfolg.

Aktuell liegen sie im sicheren Tabellenmittelfeld mit genügend Vorsprung auf die Abstiegsplätze, während die angereisten Gäste etwas "höher" einzuordnen sind. Pünktlich wurde dennoch angepfiffen um 17.30..

 

Zum Spiel: Die erwartete Druckphase der leicht favorisierten Gäste wurden in keine Tore umgemünzt, weil die nötige Durchschlagskraft fehlte. Erst in der zweiten Hälfte wurden auch die Heimischen spielbestimmend, konnten aber ebenfalls vor dem Gehäuse das Leder nicht unterbringen - was schlussendlich zu einem leistungsgerechten Remis führte!

 

Diese Punkteteilung hilft keinem der beiden Mannschaften so richtig, da auch der Tabellenstand vorübergehend gleich bleibt - dennoch wurde zu Null gespielt. Ein kleiner Teilerfolg für den weiteren Prozess der Spielerentwicklungen...

 

Kurios: Bei einem Kopfball schafften es die Heimischen unglücklicherweise, dass die eigenen Spieler selbst zusammenkrachten - mit dem Ergebnis, dass einer davon mit Verdacht auf Jochbeinbruch ausgewechselt werden musste...!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at