Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.04.2017 - Allhaming/Oberösterreich

Sportplatz

100 Zuschauer

 Bezirksliga Süd

 

Union Allhaming - UVB Juniors 3:0

 

Der Ostermontag sollte mir und vielen anderen nicht nur einen freien Tag bescheren. Dieser Tag wurde genutzt, um ein letztes Mal auf den Sportanlagen Österreichs voll anzugreifen, ehe uns der typische Alltag wieder fest in den Händen hält!

 

Mit Andreas und Brucki ging es schon zeitig um 8:30 von unserem Treffpunkt aus los. Ziel Nummer 1 war die Bezirksliga Süd in der die Union Allhaming seit kurzem aktiv ist, dessen Klub im Jahr 1965 ins Leben gerufen wurde.

 

Die Gemeinde aus dem Bezirk Linz-Land liegt nur gute zwanzig Minuten südlich von der Landeshauptstadt entfernt - umso überraschender, dass der Wechsel in die oben erwähnte Bezirksliga Süd trotzdem vor kurzem genehmigt wurde vom oberösterreichischen Fußballverband!

 

Sehr selten in diesem Bundesland war auch die Anpfiffzeit  - schon um 10:30 bat der Schiedsrichter zur Matinee. Für andere ungewohnt, für meine Mitfahrer und mir allerdings genau richtig! Überpünktlich kamen wir deshalb beim Sportplatz an, der ein gutes Stück außerhalb des Ortes liegt.

 

Bei der Kassa angekommen wurden zwar leider keine Tickets verteilt, dafür aber eine nette Matchinfo vom heutigen Abstiegskracher gegen UVB Juniors. Beide lagen zu diesem Zeitpunkt am Tabellenende und somit auf einen fixen Abstiegsplatz, ein Sieg war somit von riesiger Bedeutung!

 

Der Großteil der Zuschauer suchte auf der Längsseite Schutz, die mit einer Überdachung und mit Sitzgelegenheiten vor der Kantine punkten konnte. In der gut eingerichteten Kantine wurde nach der erfolgreichen Runde um das Spielfeld ein heißer Kaffee getrunken, der deutlich zur Aufwärmung beitragen konnte.

 

Obwohl der Wettergott Regen vorhergesagt hatte, war es zwar sehr solide und trocken, aber auch extrem frisch für diese Jahreszeit. Mit der richtigen Kleidung war dies aber natürlich kein Problem...

 

Zum Spiel: Bereits nach nur sieben gespielten Minuten zeigten die Kicker keine Müdigkeit und gingen schnell in Führung.

Mit dem 2:0 per Eigentor wurde der Grundstein zum Sieg gelegt, der natürlich nicht mehr hergegeben wurde angesichts der sportlichen Situation! Der dritte Treffer diente nur noch als eine kleine Draufgabe einer überzeugenden Leistung gegen den direkten Konkurrenten aus Vöcklamarkt, was wie immer drei überlebenswichtige Punkte bedeutet!

 

Mit diesem Dreier springt die Union aus Allhaming auf einen Relegationsplatz. Wenn man sich die aktuelle Tabelle allerdings genauer ansieht wird man feststellen, dass immer noch die halbe Liga akut abstiegsgefährdet ist...

 

Kurios: Eine energische Leistung zeigte neben den Spielern auch die Platzsprecherin (!), die aufgrund der vielen Tore fast schon emotional wurde! Mit dem nötigen Herzblut hat die Sache natürlich viel mehr Bedeutung... ;-)

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at