Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.04.2017 - Linz/Oberösterreich

Sportanlage

180 Zuschauer

 ÖFB Ladies Cup, Halbfinale

 

Union Kleinmünchen - SKN St.Pölten 0:5

 

Nach Spielende vom Vormittagsspiel in Allhaming ging der Weg weiter nach Linz, in die Landeshauptstadt persönlich!

 

Dank der Spielansetzung um 14 Uhr hatten wir noch genügend Zeit, sich den Hauptplatz anzusehen und eine geeignete Pizzeria zu finden - mit Erfolg! Einige Minuten nach der Mittagspause war es Zeit für das zweite Spiel des Tages, was ein weiteres Mal die Damen betraf!

 

Die Union Kleinmünchen ist ein reiner Frauenfußballklub und wurde 1980 gegründet. Viel Anlaufzeit brauchte der Klub nicht, der sich im Laufe der Jahre aufbaute und sich einen Namen machte. In der Vergangenheit holten sie im goldenen Zeitalter in den 90ern zahlreiche Titel in Österreich - darunter sechs Cupsiege sowie mehrmals die Meisterschaft.

 

Seit 2011 spielen sie nun wieder in der höchsten Spielklasse der Frauen, wo sie sich mittlerweile wieder etabliert haben. Im ÖFB Ladies Cup waren sie seit der ersten Runde dabei, gestartet sogar mit einem zweistelligen Kantersieg.

 

Mittlerweile sind sie im Halbfinale angekommen und hatten mit dem großen SKN St.Pölten ein sehr schwieriges Log gezogen, dennoch hat der Pokal bekanntlich eigene Gesetze!

 

Geparkt wurde nur unweit der Sportanlage, die ich schon vor einigen Jahren beim Besuch bei Donau Linz gesehen habe. Jetzt, fast genau drei Jahre danach wurde die Sportanlage der Union endlich selbst betreten bei einem offiziellen Spiel!

 

Bei der Ankunft staunte ich nicht schlecht, als bei der Kassa tatsächlich Eintritt verlangt wurde - um fünf Euro wurde immerhin ein üblicher Eintrittskupon vom freundlichen Kassier ausgehändigt, mit dem ein paar Worte gewechselt wurden nach Abpfiff des Spiels.

 

Insgesamt 180 Zuschauer waren anwesend, wovon die meisten (weiblichen) Fans einen Platz unter der Überdachung fanden.

Weiters war dort die Kantine gebaut worden, generell wurde das ganze Klubhaus 2012/2013 erneuert auf einen modernen und zeitgemäßen Standard. Der Rest verteilte sich auf der anderen Längsseite, auffallend war außerdem die Anwesenheit vieler Presseleute..zumindest mehr als üblich!

 

Zum Spiel: Die Gäste waren mit der Dauer der Partie nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch weit überlegen. Obwohl die Heimischen Kampfgeist an den Tag legten, wurden sie leider nicht belohnt und kassierten vorallem in der ersten Hälfte einen Treffer nachdem anderen - Halbzeitstand 0:4 für den angereisten Favoriten.

Nach Seitenwechsel schalteten die Gäste einen Gang herunter und verwalteten das Ergebnis, während das runde Leder vom eigenen Gehäuse fern gehalten wurde!

 

Dieses Ergebnis zeigt nicht nur eine kleine Machtdemonstration, sondern auch die Stärke das auch die Damen mit dem Ball etwas anfangen können.

 

Die Union Kleinmünchen kann auf jeden Fall ihre Lehren daraus ziehen und weiter an sich arbeiten - vorallem in der Meisterschaft ist sogar noch Platz 3 möglich! Der bekannte Spruch "Mund abwischnen und weitermachen" trifft hier dann also zu 100% zu..

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at