Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

09.04.2017 - Nappersdorf/Niederösterreich

Sportplatz

145 Zuschauer

1. Klasse Nordwest

 

USV Nappersdorf/K. - FC Bisamberg 0:3


Nach meinem erfolgreichen Ausflug nach Tulln am Vormittag wurde der Nachmittag dazu genutzt, um die Akkus aufzuladen. Das zweite Spiel des Tages erfolgte am frühen Abend um 18:00, als in der ersten Klasse Nordwest der USV Nappersdorf den Titelanwärter FC Bisamberg empfing!

 

Die relativ kurze Fahrt in die Marktgemeinde betrug nur dreißig Minuten, ehe ich im Zentrum ankam. Vor Anpfiff wurde noch die örtliche Pfarrkirche sowie ein Denkmal besichtigt, ehe es endgültig zum Sportplatz ging!

 

Viele der anwesenden Zuschauer parkten einfach bei der Volksschule, die direkt daneben ihren Sitz hatte. Der Rest (inklusive mir) verteilte sich mehr oder weniger rund um das Spielfeld, weil die Anlage mitten in der Wohngegend lag - bereits außerhalb des Ortes konnte man schon die Flutlichter erkennen, die mit Stolz in die Höhe ragten.

 

Eine offizielle Kassa gab es daher nicht - umso unverständlicher, wieso generell kein Eintritt verlangt wurde, auch nicht während der ersten Halbzeit. Das schöne Vereinslogo fand man direkt bei den Spielerkabinen, die wiederrum genau neben dem Vereinshaus lag.

 

Besonders beliebt waren die Getränke, die auffallend oft von den Besuchern gekauft wurden. Für einen Kaffee konnte man es sich in der schön eingerichteten Kantine gemütlich machen, der vom sehr freundlichen Personal serviert wurde!

 

Auf der Längsseite vor dem Vereinshaus machte es sich ein Teil der Zuschauer auf den Holzbänken bequem im angenehmen Schatten. Die andere Hälfte zog es vor, gegenüber in der leicht erhöhten Lage auf einen Hügel Platz zu nehmen und vom Sonntag die letzten Sonnenstrahlen zu genießen - inklusive der Dämmerung, die gegen Ende spürbar schnell einkehrte.

 

Gegründet wurde der Klub erst relativ spät im Jahr 1978. Nach vielen Jahren in der zweiten Klasse Pulkautal gelang es vor zwei Saisonen tatsächlich, in die erste Klasse aufzusteigen wo im ersten Jahr der Klassenerhalt geschafft wurde.

In dieser Spielzeit stecken sie tief im Abstiegssumpf drinnen, als Tabellenvorletzter fehlen neun Punkte auf den Vordermann. Keine einfache Aufgabe, gerade jetzt gegen den Titelanwärter aus Bisamberg...

 

Zum Spiel: Von Anfang an gab es eigentlich keine Überraschung - die Heimischen versuchten zwar mitzuhalten, was auch teilweise gelang. Die Treffer wurden daher durch Standardsituationen entschieden, vorallem die ersten zwei Tore waren dieser Kategorie einzuordnen. An der Stelle sportliche Grüße an meinem Kollegen Rene Gössl, der für die Gäste ebenfalls ein paar Minuten absolvieren durfte!

 

Es sind zwar nich genug Spiele zu absolvieren, dennoch sollte der USV Nappersdorf anfangen zu punkten ehe es zu spät sein könnte - je nachdem, wieviele fix absteigen werden...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at