Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

05.08.2017 - Kranj/Slowenien

Sportni Center Stanko Mlakar

1.800 Zuschauer

Prva Liga

 

NK Triglav Kranj - NK Olimpija Ljubljana 0:0

 

Langsam, aber sicher kommt der König Fußball wieder Schritt für Schritt zurück auf dem grünen Rasen. Dank oder besser gesagt wegen der Zeitverteilung in der höchsten Spielklasse Sloweniens war es an der Zeit, dort wieder für einen Tag Fuß zu fassen!

 

Mit Brucki ging es geschlossen vom üblichen Treffpunkt aus direkt nach Slowenien. Der Grund für unsere frühe Abfahrt um bereits acht Uhr lag an unserem zeitintensiven Plan, die Hauptstadt Ljubljana und Kranj zu besichtigen.

 

Nach der vierstündigen Fahrt kamen wir ohne Zeitverlust an und starteten in der Hauptstadt mit dem bekannten Schloss, wovon man eine wundervolle Sicht auf das Zentrum hatte!

Dank der Recherche wusste man außerdem, dass jeden Samstag ein allseits beliebter Markt abgehalten wird - weil auch das Wetter mitspielte, war u.a. eine Vielzahl an Touristen anwesend.

 

Nach unseren schönen Rundgang in Ljubljana ging unsere Fahrt ein paar Minuten weiter in die viertgrößte Stadt des Landes - Kranj, wo der NK Triglav Kranj seine Heimspiele austrägt!

 

Die Stadt selbst hat cirka 55.000 Einwohner und ein sehr ruhiges, friedliches Zentrum mit einigen Sehenswürdigkeiten. Neben einer Ansichtskarte wurde hier eine kleine Pause eingelegt, um in einer Pizzeria am Balkon (!) die Aussicht zu genießen! Der Preisunterschied zwischen einer großen und kleinen Pizza lag übrigends bei 0,10 Euro...

 

NK Triglav Kranj wurde 1920 gegründet und hatte vorallem in den Anfangsjahren mehrere Namenswechsel. Deren Heimstätte wird seit Anfang den 60ern genutzt und hat eine Kapazität von etwa 2.000 Plätzen.

 

Schon vor einigen Jahren hat der Klub in der höchsten Spielklasse gekickt, Platz 7 war bis heute das beste Ergebnis. In dieser neuen Saison kommen sie ein weiteres Mal als Aufsteiger und liegt nach drei Spieltagen knapp über dem roten Strich!

Als Gegner kam der große Nachbar aus Ljubljana samt Fanklub angereist - diese Zutaten machten es möglich, einen spannenden Nachmittag in Kranj zu erleben. Wie man später erfuhr, war die Partie fast ausverkauft mit 1.800 Zuschauen.

 

Bei hohen, unangenehmen Temperaturen bekam man im Pressebereich gratis Wasser angeboten, dass man nicht nur einmal annahm im Laufe der Partie. Obwohl wir im Schatten auf der vollen Haupttribüne das Match verfolgten, war die Hitze wohl der schwerste Gegner unserer Reise.

 

Positiv und überlebenswichtig für die Fotos war der problemlose Rundgang hinter dem Tor. Einige Zuschauer machten es sich dort hnter dem Zaun bequem, uns zog es aber lieber wieder auf die Pressetribüne wo das bereits bekannte, kalte Getränk mit dem Namen "Wasser" ungeduldig auf uns wartete!

 

Zum Spiel: In einer spannenden Partie kämpften besonders die Heimischen um jeden Zweikampf und konnten trotz allem das torlose Ergebnis bis zum bitteren Ende verteidigen.

Besonders in den Schlussminuten wurde die Heimelf lautstark unterstützt, obwohl sie nur noch in Unterzahl waren aufgrund einer Ampelkarte!

 

Hervorzuheben ist der Fanblock der Gäste, die der brennend heißen Sonne schutzlos ausgeliefert waren - weil auch das Remis sicher nicht zufrieden stellte, könnte man den Tag als "Spiel der Hölle" sehen aus der Sicht der mitgereisten Anhänger.

 

Für Triglav Kranj hingegen kann der Punkt am Ende entscheidend sein und ist somit Gold Wert - gerade im Kampf um den Klassenerhalt! Nach Schlusspfiff war der Tag für uns noch nicht ganz durch....

 

Kurios: Beim Rückweg vom Stadion machten mein Mitfahrer und ich die erschreckende Entdeckung, dass mein Auto von jemanden persönlich bewacht wurde! Wer oder was dahintersteckte, erkennt man in der Bildergalerie beim Foto 27.. ;-))

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at