Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

25.08.2017 - Göttlesbrunn-Arbesthal/Niederösterreich

Sportplatz

250 Zuschauer

1. Klasse Ost

 

SC Göttlesbrunn-Arbesthal - SC Haslau/M. 0:4

 

Nach Spielende in Jois war es an der Zeit, dem zweiten Spiel des Abends einen Besuch abzustatten. Die Rede war vom niederösterreichischen Verein SC Göttlesbrunn-Arbesthal, die um 19:30 ihr Heimspiel pünktlich austrugen.

 

Im zweiten Versuch sollte es also endlich klappen, den Verein in deren Heimstätte endlich zu sehen.

Vor cirka 1,5 Jahren blieb mir dieser Wunsch verwehrt, als ich damals im Stau stecken blieb und die Verzögerung nach einer gewissen Zeit bereits zu groß war - am heutigen Tage klappte es aber schlussendlich ohne jegliche Probleme und einer gewissen Vorarbeit!

 

Bereits einige Tage vor der Abfahrt kam ich per Mail in Kontakt mit dem Sektionsleiter Gerald, dem ich auch persönlich traf und ein kurzes Gespräch führte.

Vielen Dank an der Stelle für den freien Eintritt, mit einem guten Kaffee in der zweiten Halbzeit wurde trotzdem etwas in die Vereinskassa investiert!

 

Der SC Göttlesbrunn hat in vielerlei Hinsicht einiges zu bieten. Da wäre zum einen neben der Kampfmannschaft die verschiedenen Abteilungen - neben der Jugend gibt es hier ein Damen und sogar ein Seniorenteam, was man auf der schön hergerichteten Homepage sehen kann.

 

Nachdem 1967 der Klub gegründet wurde, kam zwei Jahre später die Eröffnung des Sportplatzes an die Reihe.

Den heutigen Namen haben sie seit 1971, als die beiden Gemeinden Göttlesbrunn und Arbesthal zusammengeführt wurden und sich somit zu einem Verein mit Zukunft zusammenschlossen!

 

Wie auch schon beim Vorspiel war ich über den Andrang sehr überrascht - mit 250 Zuschauern war es wohl die einzig richtige Entscheidung, den Sportplatz selbst zu erleben.

 

Die Infrastruktur ist interessanterweise so gebaut worden, dass es keine Tribüne im eigentlichen Sinn gibt. Vorallem die Längsseite diente als Zuschauermagnet, deren Länge fast über das Spielfeld reichte und trotzdem eine Überdachung herrscht im Fall eines Regenschauers - mit viel Freiraum und einer Art Weinbar (!!)  die natürlich sehr beliebt war.

 

Geht man weiter in Richtung Spielerkabinen direkt daneben, konnte man auch die schön eingerichtete Kantine besuchen - man merkt, dass besonders auf die Vereinsfarben ein gewisser Wert gelegt wurde..so sieht man das gerne und schafft einen gewissen Wohlfühleffekt!

 

Der erste Titel des Klubs geschah in der Saison 2014, als sie tatsächlich den Aufstieg in die Erstklassigkeit schafften. Obwohl es direkt wieder runterging, bewiesen sie die nötige Stärke um mit 15 Punkten Vorsprung zum zweiten Mal Meister zu werden! Nach einem fünften Platz im Vorjahr ist der Saisonstart leider alles andere als gut verlaufen:

 

Nach zwei Spieltagen waren immer noch keine Punkte am Konto - dementsprechend ist von einem kleinen Fehlstart die Rede.

Mit einigen Anhängern im Gepäck kam der hochmotivierte Aufsteiger aus Haslau angereist, die ihre Euphorie mitbrachten und vorerst im Spitzenfeld zu finden ist..

 

Zum Spiel: Die erste Halbzeit gestaltete sich als sehr lebhaft und spannend, da es auch spielerisch schön anzusehen war - frischer Offensivfußball, der zu Gunsten der Gäste mit einer sicheren 2:0 Führung aufging.

Kurz nach Seitenwechsel flachte die Partie schnell ab, als das Ergebnis verwaltet wurde und nur ab und an Torschüsse zu vermelden waren! Mit einem schlussendlich verdieten 4:0 Auswärtssieg stehen die Gäste sogar auf Platz 1, während die Heimischen sich nach dieser weiteren Niederlage neu sortieren müssen.

 

Auffällig war meiner Meinung nach die sehr junge Mannschaft, die sich aber trotz des Spielstandes nie hängen ließen und versuchten nach vorne Akzente zu setzen.

 

Auch die Moral war trotz der bitteren Heimniederlage im grünen Bereich - diese Einstellung könnte vielleicht die entscheidende Wende bringen und den SC Göttlesbrunn ein weiteres Jahr in der ersten Klasse bescheren - ich glaube daran!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at