Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

21.01.2017 - Ta Qali/Malta

Ta Qali National Stadium

750 Zuschauer

Premier Division

 

FC Birkirkara - FC Valletta 0:1


Im Nationalstadion Maltas sollte die wohl bedeutenste Partie stattfinden. Sowohl der FC Birkirkara als auch der FC Valletta fallen dem genauen Beobachter immer wieder in den ersten Qualirunden der europäischen Wettbewerbe auf, aber nun sollten die beiden im direkten Duell aufeinandertreffen!

 

In der Meisterschaft liegen beide nur im vorderen Mittelfeld mit einem kurzen Abstand auf den Top 3 Plätzen - verlieren war daher verboten. Im Vorfeld wurde am frühen Nachmittag auch hier das wichtige Ticket erkauft mit der gleichen Info, dass ein anderes Erstligaspiel in dem Stadion stattfand - nur eben zwei Stunden zuvor.

 

Nach Schlusspfiff bei Senglea Athletic ging es einen kurzen Fußmarsch zum Eingang, der weder bewacht war und auch sonst keine Fans zu sehen waren. Mit dem Scan vom Ticket wurde uns der Weg frei gemacht, der Anblick danach war als "schockierend" zu bezeichnen!

 

Auf der ganzen Tribüne fanden sich gerade mal um die 15 Zuschauer, wovon sich im Gespräch herausstellte das mindestens 11 weitere Groundhopper anwesend waren - natürlich aus Deutschland.

 

Direkt gegenüber war dann der Rest der Zuschauer verteilt, vorallem die Fanszenen der jeweiligen Vereine machten für maltesische Verhältnisse ordentlich Stimmung. Trompeten und Schlagzeug durften landesgemäß natürlich nicht fehlen was zwar seltsam und gewöhnunsbedürftig war, aber keinesfalls negativ! Nur so lernt man die jeweiligen Traditionen der fremden Länder und Kulturen kennen.

 

Aus einer Fusion im Jahr 1950 wurde der Klub aus Birkirkara sozusagen geboren, seit 1997 können sie auf den heutigen Namen zurückblicken. Erfolg steht laut den Titeln ebenfalls ganz oben auf der Liste, sowohl in der Meisterschaft (4x) als auch im Pokal (5x) konnten sie bisher mehrmals anschreiben - ohne den anderen Finalteilnahmen und den Vizemeistertiteln.

 

International konnte der Zwerg ebenfalls schon für Furore sorgen, gerade in den letzten beiden Jahren!

Während 2015/2016 sogar West Ham United einmal geschlagen wurde, konnten sie im vergangenen Sommer erstmals die dritte Quali-Runde erreichen mit überraschenden Siegen gegen einen bosnischen sowie einem schottischen Vertreter (Heart of Midlothian).

Endstation war dann schlussendlich gegen die Russen aus FK Krasnodar, wo sie relativ deutlich untergingen.

 

Zum Spiel: Neben der positiven Stimmung im Stadion konnte die Partie selbst nur teilweise überzeugen, aber auch hier sollte immerhin ein Treffer zu Gunsten der Hauptstadt Valletta fallen - in dem Fall das nächste Goldtor, mit dem sie sich damit in einer guten Verfolgerposition befinden und damit vorrücken auf den dritten Tabellenrang.

Die Heimischen hingegen sind endgültig im Mittelfeld angekommen, obwohl sie in diesem Jahr noch ungeschlagen blieben in den drei absolvierten Spieltagen 2017!

 

Nach den absolvierten Fußballspielen sollte sich diesmal die Abendveranstaltung als ruhig, aber auch als kurzweiig erweisen. Einzig der Besuch in der Bar des eigenen Hotels gestaltete sich als höchst erfolgreich, weil auch andere junge Erwachsene im Feierlaune waren und für einen entspannten Abend sorgen konnten!

Danach wurden die Akkus der Kamera als auch die eigenen aufgeladen, um den bevorstehenden dritten Tag sicher zu bewältigen, der es in sich haben sollte.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at