Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

22.01.2017 - Hamrun/Malta

Victor Tedesco Stadium

300 Zuschauer

Premier Division

 

Gzira United - FC Paola Hibernians 0:3


Ein paar erholsame Stunden später sollte der Sonntag in vollster Motivation weitergehen. Wie auch am Vortag sollten zwei Spiele um 14 und 16 Uhr den Tag in Anspruch nehmen, doch davor wurde der Rest der Zeit dazu genutzt, um Malta besser kennenzulernen!

 

Dank dem Mietwagen wurde die Südküste ohne jegliche Probleme angefahren, um die sehenswerten Dingli Cliffs zu besuchen - bei schönen Wetter ein absolut beeindruckender Anblick, allerdings auch mit Absturzgefahr.

 

Ebenfalls besichtigt wurde Ducksville bei Sliema, bei dem eine Art Tiergemeinschaft ein sicheres und trockenes Dach über den Kopf hatte über die Straße verteilt in einem ruhigen Winkel - egal ob Hasen, Katzen, Enten oder Hühner, hier war fast alles zu sehen. Für diverse Tierliebhaber sicher ein spannendes Ereignis und daher zum Empfehlen!

 

Zum Mittagessen gab es die traditionellen Fish & Cips, bevor es wieder Zeit war endgültig zum Reisezweck zurückzukehren - dem Fußball.

 

Um ein Euro wurde im Stadtteil Hamrun das Auto sicher geparkt um gerade mal einen Euro - unmittelbar in der Nähe des Victor Tedesco Stadions! Wie von der Wetterfee angekündigt war auch Regen vorhergesagt, der in der ersten Hälfte eintreten sollte - dank meinem Regenschirm waren aber sowohl die Kleidung als auch die Kamera sicher ehe wieder die Fotorunde gestartet wurde!

 

Wie auch schon am Tag zurvor war nur eine bestimmte Seite der Tribüne begehbar. Einzig das Umfeld änderte sich diesmal, die zahlreichen Häuser sollten den Anblick viel interessanter machen. Die Kantine selbst lag im Inneren der Tribüne, aber wie immer sollten nur kleine Snack angeboten werden.

 

Wie viele andere Vereine in Malta wurde Gzira United kurz nachdem zweiten Weltkrieg 1947 ins Leben gerufen. Große Erfolge sollten sehr spärlich ausfallen, der einzige Pokalgewinn war im nationalen Pokal 1973 - genau in dieser Zeit, wo auch schon Erstligafußball gespielt wurde.

Für einen Vereinsrekord sorgten sie dafür vor einigen Monaten im Aufstiegsjahr, als sie ungeschlagen Meister wurden und somit in die Premier Division aufstiegen!

 

In der höchsten Spielklasse tut sich jetzt der Aufsteiger Gzira United besonder sschwer, da sie akut abstiegsgefährdet sind. Die Ergebnisse sind ebenfalls eher schlecht als recht, gerade mal ein Punkt gegen das Schlusslicht konnte geholt werden, der Rest der jüngsten Spiele gingen allesamt verloren.

Komplett im Gegenteil war die Ausgangsposition der Gäste, die mitten im Rennen um den Meistertitel liegen und sich keinen Ausrutscher leisten dürfen!

 

Zum Spiel: Fast schon wie üblich musste der Zuseher eine ganze Weile warten, bis endlich Torraumszenen und auch Tore fallen sollten - was aber dem Wetter an der Stelle zu verdanken war.

Lange konnte sich der Underdog wehren, aber mit drei Toren zu psychologisch wichtigen Zeitpunkten (u.a. kurz vor der Halbzeit und vor Abpfiff) war die Sache spätestens nachdem 0:2 durch! Die Hausaufgabe haben die Gäste aus Hibernian souverän erledigt, ganz im Gegensatz zu Gzira United die weiterhin um den Klassenerhalt bangen müssen..

 

Besonders auffallend war die Freundlichkeit untereinander bei den Bewohnern von Malta. Hatte jemand keinen Regenschirm parat, wurden diese einfach untereinander ausgeteilt um so dem Regen zu entgehen! Eine kleine Geste der Menschlichkeit, die eigentlich doch viel mehr Wert ist...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at