Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

21.01.2017 - Ta Qali/Malta

Centenary Stadium

75 Zuschauer

1. Division

 

Senglea Athletic - FC Gharghur 1:0


Das Jahr 2017 steht endlich vor der Tür! Exakt 42 Tage nachdem letzten Spiel im Jahr 2016 sollte mit großer Vorfreude wieder zugeschlagen werden. So ein Jahresanfang wird natürlich nicht mit jedem x-beliebigen Testspiel absolviert, sondern ein weiteres Mal mit einem neuen Länderpunkt - diesmal der Inselstaat Malta!

 

Am Freitag Nachmittag sollte die Fahrt zum Flughafen mit dem gepackten Reisekoffer losgehen. Dort angekommen wurden auch die Kameraden Andreas, Martin und auch Adnan erfolgreich gesichtet, der übrigens die ganze Reise mit seiner Kamera live aufgezeichnet hat in seinem Youtube-Kanal.

 

Mit großer Überraschung sollten nicht nur wir im Flieger nach Malta sitzen, sondern auch u.a. der Bundesligist der Wolfsberger AC, die mit dem gebuchten Trainingslager ihre Zelte aufschlagen!

Ein kurzer Gespräch mit dem Coach Heimo Pfeifenberger wurde ebenfalls kurz geführt, den man allerdings enttäuschen musste, dass wir an der Stelle keine WAC Fans sind.

 

Trotz der Verspätung von knapp 30 Minuten kam das Flugzeug sicher am Ziel an. Nach der Landung wurde zwar noch die ein oder andere Formalität geklärt wegen des Mietwagens, schlussendlich konnten wir aber die ersten Kilometer trotzdem zurücklegen auf maltesischen Boden - den Linksverkehr sollte man an der Stelle ebenfalls erwähnen, der dank der guten Fahrweise ohne gröbere Probleme geschafft wurde!

 

Nachdem Einchecken im Hotel und einer nächtlichen Runde in der berüchtigten Partymeile Paceville wurde der Freitag sinngemäß abgeschlossen, die Highlights sollten aber noch folgen!

 

Samstag Vormittag war der Beginn einer intensiven Besichtigung der Hauptstadt Valletta, für die ich zugeteilt wurde.

Neben dem Großmeisterpalast wurden noch zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten besucht, darunter der Fort St.Elmo, die Upper Barrakka Gardens und natürlich die St.Johns Co-Kathedrale - die dazugehörigen Fotos in der Bildergalerie dürften auch den größten Kritiker stark überraschen im positiven Sinne!

 

Pünktlich um 14 Uhr sollte der erste Ground auf der Insel stattfinden. Im Centenary Stadium, keine fünf Gehminuten entfernt vom Nationalstadion Maltas, sollte der Zweitligist Senglea Athletic unser Debüt werden.

 

Bei der einfach geführten Kassa wurde um fünf Euro das Ticket gekauft. Auffallend war die zweite Spielpaarung auf der Eintrittskarte, die unmittelbar danach ihr Spiel starten sollten. Diese Entscheidung hat der Verband MFA persönlich eingeführt, wohl auch wegen dem Mangel an tauglichen Stadien bzw. Sportplätzen.

 

Auf der Längsseite war die Tribüne zwar teilweise überdacht, allerdings wurde auch festgestellt das in der Mitte eine Absperrung war - für die Fotorunde war die natürlich nicht gerade fördernd, dennoch wurde das beste daraus gemacht!

 

Der im zweiten Weltkrieg gegründete Verein hat in der Vereinshistorie drei Jahre in der höchsten Spielklasse Maltas verbracht. Nun spielen sie aktuell um den möglichen Aufstieg, damit diese Serie weiter fortgeführt werden kann. Gegen das Schlusslicht aus Gharghur sollte das am Papier kein Problem darstellen..

 

Zum Spiel: Von Anfang an war es ein sehr ruhiges und eher emotionslos geführtes Spiel von beiden Seiten - keinem wollte wirklich etwas gelingen. Dank dem regelmäßig startenden Flugzeugen in der unmittelbaren Nähe wurde man etwas abgelenkt!

Der kuriose Höhepunkt war in diesem Fall der Besuch dreier Haussperlinge (Spatzen), die es sich teilweise auf den Sitzen ebenfalls gemütlich machten (siehe Bildergalerie).

 

Auch wir wurden gegen Ende der Partie mit dem erlösenden Siegestreffer durch einen Elfmeter gelohnt, ehe es nach Schlusspfiff direkt weiterging zum eigentlichen Hauptspiel der Reise!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at