Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

27.05.2017 - Hofstetten-Grünau/Niederösterreich

Pielachtalstadion

100 Zuschauer

 Gebietsliga West

 

SU Hofstetten - SCU Euratsfeld 3:1

 

Obwohl der Samstag oft der Haupttag am (Fußball)-Wochenende ist, entschied ich mich nach reiflicher Überlegung für den Besuch bei der Sportunion Hofstetten am Samstag Abend. Grund dafür war der höchst erfreuliche Umstand, die gesamte Gebietsliga West mit dem heutigen Tage zu komplettieren!

 

Kurz nach dem Abendmahl im Kreise der Familie ging es motiviert in Richtung Hofstetten, dass südwestlich von der Landeshauptstadt St.Pölten liegt und offiziell im Tal der Pielach ihren geografischen Sitz hat - dementsprechend logisch war vom Fußballklub auch der Name des Sportplatzes: das Pielachtalstadion.

 

An der Hauptstraße wird man darauf aufmerksam gemacht, dass das Ziel nicht mehr weit entfernt war. Geparkt wurde zwar nicht am offiziellen Parkgelände, sondern schon etwas früher um dem Verkehr nach der Partie schneller zu entkommen.

 

Im Eingangsbereich konnte eine sehr schöne, individuelle Eintrittskarte abgeholt werden, ehe die gesamte Anlage genauer ins Auge gefasst wurde:

 

Die Umrundung des Spielfeldes gestaltete sich am Anfang als recht schwierig, da ein Teil hinter dem Tor und auf der Längsseite eigentlich gesperrt war - dies erklärte auch die sogenannten Ersatzbänke, die gerade mal mit einem Sonnenschirm ausgestattet waren inklusive einigen Sesseln!

 

Gerade von dort hatte man den schönsten Blick auf das Pielachtalstadion, dass in der Gebietsliga durchaus angemessen ist.

Neben der kleinen Tribüne die dafür recht gut gefüllt war, konnte meiner Meinung nach vorallem das Vereinshaus einen tollen Eindruck hinterlassen. Nicht nur der Vereinsname war zu lesen, sondern es hatte zusätzliche Funktionen zu bieten:

 

Neben der Kantine im unteren Bereich konnte man über den Stiegenaufgang eine hervorragende Sicht auf das Spielfeld genießen, dass nebenbei auch für den dort ansässigen V.I.P Klub ein gutes Angebot hatte. Die besonders vielen Fotomotive waren gerade hier in Hofstetten sehr vielschichtig verteilt!

 

Sportlich gesehen erlebt der Klub keine einfache Zeit. Nach vielen Jahren in der zweiten Landesiga West war der Abstieg 2015 besiegelt, seitdem kämpft man in der Gebietsliga um den Anschluss wieder zu finden. Im beinharten Abstiegskampf musste ein dringender Sieg her, um sich vor den vielen direkten Konkurrenten abzusetzen wie der Blick auf die Tabelle verraten hat..

 

Zum Spiel: Gegen den Tabellenzweiten aus Euratsfeld war tatsächlich die Heimelf von Anfang an motivierter und konnte mit der Dauer der Partie immer mehr Torchancen herausspielen, was auch schließlich zum hochverdienten 2:0 Halbzeitstand beitrug.

Auch nachdem Seitenwechsel war der Spielfluss selten unterbrochen, der schlussendlich souveräne 3:1 Heimsieg war besonders in der Höhe absolut im grünen Bereich!

 

Damit dürfte der Klassenerhalt für diese Saison geschaftt sein - ein Ziel, dass nach langen Kampf doch noch erreicht wurde. Ob es in den nächsten Jahren so bleibt oder wie sich die Zukunft entwickelt, wird die Zeit bald zeigen.

 

Für mich war es zumindest eine unterhaltsame und vorallem würdige Partie, mit der ich zumindest bis Saisonende diese Liga komplett gesehen und abgehackt habe...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at