Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

25.05.2017 - St.Marienkirchen bei Schärding/Oberösterreich

Arena

100 Zuschauer

 Bezirksliga West

 

TSV St.Marienkirchen/S. - SU Ostermiething 0:2

 

Am Feiertag war ursprünglich eine "Doppelveranstaltung" in Oberösterreich geplant. Dank der Recherche nur einige Tage vor der Abfahrt war zu sehen, dass in der Bezirksliga West ein weiteres Spiel am frühen Nachmittag angepfiffen werden sollte - zu meiner positiven Überraschung!

 

So kam es, dass ich schon etwas früher als geplant die lange Reise auf mich nahm, um insgesamt drei Fußballspiele an diesem Tag mitzunehmen. Nach cirka 2,5 Stunden ohne gröbere Probleme kam ich überpünktlich bei der Sportanlage von St.Marienkirchen an, dass im Bezirk Schärding liegt - genauer gesagt im Innviertel.

 

Bei meiner zielsicheren Ankunft war die Parkplatzlage extrem entspannt, da es 1. offizielle Parkplätze gibt und 2. genügend davon gab, um die letzten Schritte zu Fuß zu bewältigen.

 

Den offiziellen Eingangsbereich fand man direkt hinter der Tribüne, wo man per Stiegenaufgang zur mobilen Kassa gelangte.

Gleich daneben fand man auch einen Ausschank, der vorallem die Getränke an den Fußballfan verkaufte - die Kantine selbst war etwas überraschend ziemlich leer und fast nicht besucht!

 

Je länger das Meisterschaftsspiel dauerte, umso symphatischer wurde mir die Sportanlage selbst was an verschiedenen Faktoren liegt:

 

Von der Tribüne und der weitere Längsseite hatte man dank der Anhöhe einen angenehmen Blick auf das Spielfeld, außerdem war auch der Rest der Anlage problemlos begehbar. Während die meisten Zuschauer Schutz im Schatten suchten, wurden zumindest von mir und einigen Auserwählten die angenehmen Sonnenstrahlen in vollen Zügen genossen - so hat man richtig Lust auf Fußball!

 

Der Verein selbst wurde schon 1953 gegründet und kämpft vorallem in den letzten Jahren um die nötige Konstanz, sich in der Bezirksliga West vollständig zu etablieren.

 

Letzte Saison wurde als Aufsteiger der Klassenerhalt noch geschafft, im berüchtigten "schweren, zweiten Jahr" kann davon allerdings keine Rede mehr sein. Zu diesem Zeitpunkt stehen sie an Vorletzter Stelle schon als Fixabsteiger fest, der rettende Relegationsplatz kann man punktemäßig nicht mehr erreichen.

 

Gegen die SU Ostermiething, die schon fix im Mittelfeld landen ging es eigentlich um nichts mehr als um die "goldene Ananas" - vom spielerischen Niveau konnte man trotzdem ein ansehniches Match beider Parteien sehen!

 

Zum Spiel: Die Heimischen zeigten viel Moral und Kampfgeist, allerdings war zu erkennen das gerade der letzte Pass bzw. der Torabschluss nie wirklich in Richtung gegnerischen Torwart ging.

So kam es, dass die Gäste mit etwas Glück mit 1:0 in Führung gingen unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff..Nach der Pause neutralisierten sich beide Mannschaften zum Teil, ein schnelles Tempo war aber trotzdem gegeben.

Das entscheidende Tor zum 2:0 Endstand war nur noch eine Draufgabe eines abwechslungsreichen Spiels, dass für die SU Ostermiething ein Happy End mit sich brachte!

 

Mit etwas mehr Entschlossenheit vor dem Gehäuse wäre mit Sicherheit ein Remis möglich gewesen für TSV St.Marienkirchen, dass so weiterhin auf Platz 13 liegt.

 

Trotz dieser allgemein ungünstigen Situation im sportlichen Bereich sehe ich persönlich ein gewisses Potenzial, dass sich der Klub eines Tages fix in der Bezirksliga halten kann und wird - wann genau, werden die kommenden Jahre zeigen...

 

Kurios: Obwohl die Gäste sehr aktiv mitspielten, waren die Spieler offensichtlich nicht ganz 100%ig zufrieden laut dieser Meldung: "Der is jo voll behindert, der Ball.." ;-))

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at