Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

14.10.2017 - Karvina/Tschechien

Mestsky stadion

4.586 Zuschauer

1. Liga

 

MFK Karvina - SK Slavia Prag 0:2

 

Nach Spielende vom ersten Spiel hatte man noch mehr als genügend Zeit im Gepäck. Während die Groundhopperkollegen aus Deutschland in ihrem Hotel eincheckten, ging es für mich zum angenehmen Teil der Stadtbesichtigung!

 

Zuerst konnten einige Sehenswürdigkeiten bei Tageslicht in Frydek-Mistek besichtigt werden, ehe es an der Zeit war cirka 25 Minuten nach Karvina weiter zu fahren.

 

Dieser Ort ist offiziell gesehen eine bedeutende Industriestadt und liegt zudem an der Grenze zu Polen. Bei meiner Ankunft am sehr schönen Hauptplatz war es zwar schon dunkel, die schönen Fotos sprechen aber dank meiner hochwertigen Kamera trotzdem für sich!

 

Nach der gemütlichen Runde durch das Zentrum ging es nur einige hundert Meter zum neuen Stadion vom MFK Karvina, dass erst vor kurzem eröffnet wurde.

Exakt eine Stunde vor Spielbeginn kam ich beim Mestsky Stadion an, um die schlussendlich problemlose Situation um die Parkplätze zu klären.

 

Vom Presseparkplatz aus war es zuerst meine Aufgabe, den Zugang zum Medienzentrum zu finden der in der Nähe der Ticketschalter lag. Dort angekommen bekam ich nicht nur eine Fotoweste sondern auch ein zusätzliches Band überreicht was mir gestattete, hier die V.I.P. Lounge zu betreten!

 

Der heutige Verein MFK Karvina entstand aus einer Fusion im Jahr 2003 - über die Vorgängervereine kann man sich bei Bedarf hier einen Eindruck machen. Seit 2016 spielt der Klub wieder in der höchsten Spielklasse des Landes und hält sich überwiegend im Mittelfeld auf.

 

Über das neue Stadion gibt es wenig verwunderlich nur positives zu berichten. Es wurde zwar von der Kapazität her fast zu 50% halbiert, aber dennoch lag der Schwerpunkt auf dem modernen Standard der heutigen Zeit der sich hier eine Spitzennote verdient!

 

Es gibt insgesamt vier überdachte Tribünen, deren Vereinsfarbe grün natürlich sehr dominant ist.

Dennoch ist der Blick auf die Haupttribüne ein sehr angenehmer, vorallem weil man sich unten am Spielfeld frei bewegen konnte.

 

Dieser Umstand war natürlich die Chance, um gute Fotos von jeder Seite zu ergattern und sich einen weiteren Eindruck zu machen! Gegen den Topgegner SK Slavia Prag sollten es exakt 4.586 Zuschauer sein, was bedeutet dass das Spiel am Rande war ausverkauft zu sein!

 

Die Halbzeitpause und die zweite Hälfte wurde nach Abschluss der Bilder in der großen VIP Lounge verbracht.

 

Während es am Anfang kalte Vorspeisen gab, war vorallem die Halbzeit sehr beliebt mit heißen Speisen und zahlreichen Getränken, die hier mit Sicherheit jeden Gast eine Freude bereitet haben! Vorläufiger Höhepunkt war an der modernen Bar ein heißer Kaffee, um sich für die lange Heimfahrt vorzubereiten.

 

Zum Spiel: Abgesehen vom vollen Gästesektor supportete das nahezu gesamte Stadion frenetisch die Heimischen, die eine Zeit lang sogar mit dem Favoriten mithalten konnten und einiges an Gegenwehr zeigten!

Dennoch war die Qualität der Prager schlussendlich zu groß, um hier eventuell doch einen Punkt mitzunehmen.

 

Trotz dieser erwarteten Niederlage konnte das der Stimmung absolut nichts entgegenwirken - besonders bei Spielende wurde die Mannschaft mehrmals am Platz gefeiert aufgrund der kämpferischen Leistung, die sie dem Publikum abgaben.

 

Für mich bleibt das Erlebnis als ein sehr positives in Erinnerung, da konnte auch die sehr späte Ankunft um 1:30 nachts nichts ändern, sondern bestärkte diesen Entschluss nochmals!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at