Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

09.09.2017 - Liptovsky Mikulas/Slowakei

Futbaolvy Stadion

300 Zuschauer

2. Liga

 

MFK Tatran Liptovsky Mikulas - KFC Komarno 4:1

 

Nach langer Überlegung war ich zu dem Entschluss gekommen, wieder mal der Slowakei einen Besuch abzustatten. Grund dafür waren zwei Partien in der höchsten und zweithöchsten Spielklasse des Landes!

 

Pünktlich um 11 Uhr Vormittags ging die Reise los, die insgesamt etwas mehr als vier Stunden dauern sollte.

Erste Etappe war daher das Erreichen der Grenze, um die übliche Vignette zu kaufen. Danach war ein letzter Stopp in Kittsee geplant, um mit vollen Tank den großen Teil der Strecke zu absolvieren!

 

Die lange Autofahrt gestaltete sich als sehr problemlos, einzig die ein oder andere Baustelle verhinderte ein schnelleres Weiterkommen.

 

Dank oder wegen meiner geplanten, früheren Abfahrt wurde bei der Durchfahrt zuerstRuzomberok samt dem Zentrum in aller Ruhe besichtigt, dass mit wenig Touristen aber umso feineren Sehenswürdigkeiten punktete! Interessanter Höhepunkt davon war eine örtliche Hochzeit, die im Gange war...

 

Von dort ging es nur noch gute zwanzig Minuten zum Ziel nach Liptovsky Mikulas, dass offiziell eine Stadt mit über 30.000 Einwohnern ist. Dort angekommen war mir klar, dass der bekannte und wunderschöne Liptauer Stausee mein erstes Ziel sein würde!

 

Nicht nur das schöne Wetter und die Ruhe wurde an der Stelle genossen, sondern auch eine Mittagspause eingelegt mit Proviant aus den eigenen vier Wänden. Nach dem Verzehr war auch schon die Zeit reif, dem örtlichen Fußballverein und Zweitligisten die Ehre zu erweisen.

 

Das Stadion befindet sich in der Nähe der Stadtmitte, Parkplätze waren aber trotzdem einfach zu finden - entweder direkt bei den Stadionmauern oder bei den umliegenden Wohnhäusern, die mehr als genug Platz zuließen. Nachdem einparken ging es direkt zur Kassa, wo ich mir um exakt zwei Euro eine Eintrittskarte besorgte!

 

Die Infrastruktur wusste mit der Zeit immer mehr zu Gefallen. Einerseits hatte man die Tribüne auf der Längsseite, die sogar mit einem motivierten Fanklub samt Transparent ausgestattet war.

Gegenüber lag das Vereinshaus, wovon man den ovalen Bereich hinter dem Tor problemlos betreten konnte.

 

Sehr fein war vorallem das Umfeld. Nicht nur die Wohnhäuser gaben ein interessantes Bild ab: Stand man im richtigen Winkel, war auch die dahinter liegende Bergkette schön abzulichten - für jeden Fotografen ein Leckerbissen!

 

In der Tabelle war Liptovsky Mikulas haushoher Favorit gegen einen Gegner, der in den ersten sechs Saisonspielen 25 Gegentore kassierte, wohlgemerkt an vorletzter Stelle liegend. Trotzdem gab es eine spannende Partie zu sehen...

 

Zum Spiel: Mit einem Doppelschlag in der Anfangsphase dachte man, dass diese Meisterschaftspartie eigentlich schon gelaufen sei. Allerdings brachte der Anschlusstreffer zum 2:1 Pausenstand noch einige Brisanz in das attraktive Fußballspiel, dass hier geboten wurde!

Die Heimischen ließen sich davon nicht aus der Ruhe bringen und trafen ein weiteres Mal per Doppelschlag zum hochverdienten 4:1 nach 56. Minuten, was schlussendlich den Endstand bedeutete.

 

Damit bleibt MFK Tatran Liptovsky Mikulas weiterhin in der Tabelle oben dran, während sich die Gäste auf den Abstiegskampf wohl oder überl einstellen müssen.

 

Sehr überrascht war ich dennoch vom spielerischen Niveau, dass einem Zweitligafußball wirklich würdig war - vorallem der gesunde Offensivfußball. Man lernt also doch immer wieder neue Seiten kennen in diesem Land...

 

Kurios: Beim Vignettenkauf an der Grenze verstörte mich das Verhalten des Angestellten besonders.

Bevor ich mein Autokennzeichen nur ansatzweise angeben konnte, war mir dieser Herr einen Schritt voraus und überreichte mir ohne zu zögern mit den richtigen Daten die übliche 10-Tages-Vignette..ohne ein Wort meinerseits!

Eine ungewöhnliche und skurrile Aktion, die ich an der Stelle mal unkommentiert lasse....

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at