Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

10.09.2017 - Linz/Oberösterreich

Sonnleitner Stadion

250 Zuschauer

Landesliga Ost

 

SK St.Magdalena - Union Lembach 8:0

 

Nach meinem interessanten Tagesausflug in der Slowakei war für Sonntag ähnliches geplant. Das Ziel am Sonntag betraf nämlich die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz!

 

Eigentlich sollten zwei Spiele inklusive einer Stadtbesichtigung stattfinden. Das mäßige Wetter und kurzfristig andere Verpflichtungen trugen dazu bei, den SK St.Magdalena dennoch einen Besuch abzustatten den ich schlussendlich nicht bereute.

 

Meine frühe Ankunft beim Sonnleitner Stadion sollte sich durchaus lohnen. Die Lage der Parkplätze war inklusive der unmittelbaren Nähe vom Stadtzentrum nicht gerade leicht, eine kleine Lücke in eine der vollgeparkten Nebenstraßen konnte ich dennoch finden nach kurzer Suche!

 

Der Eingangsbereich beginnt mit einer großen Aufschrift des Vereins sowie einer ebenso großen Spielankündigung.

Auf Nachfrage beim Kassier bekam ich glücklicherweise eine sehr schöne Eintrittskarte ausgehändigt, an der Stelle möchte ich mich nochmal beim Sektionsleiter Gerhard Lindinger herzlich bedanken für den freien Eintritt nach meiner Anfrage!

 

Die Sportanlage des 1949 gegründeten Klubs konnte in vielerlei Hinsicht positiv überraschen:

 

Vom Kassabereich aus konnte man direkt zu der überdachten Tribüne gehen, die sich an diesem stark bewölkten und leicht regnerischen Nachmittag rasch füllte.

Am Ende dieser Tribüne war zu meiner Überraschung ein extrem motivierter Fanklub zu sehen, der von Jugendlichen betrieben wurde und alles beinhaltete: durchgehende Gesänge bis zum Schluss, eine Trommel und ein sehr schönes Transparent!

 

Dieser Support kann oft den Unterschied ausmachen und ist für die Spielklasse auf jeden Fall eine positive Bereicherung.

 

Hinter dem Tor hatte man aufgrund der Erhöhung eine sehr schöne Sicht auf das Spielfeld, weiters fand man dort einige Zelte wo man einen guten Bosner oder andere Leckereien bestellen konnte.

Mit zwei gekauften Bosnern war mein Geld definitiv gut investiert bei den freundlichen Damen, die den Verkauf sicher ankurbelten.

 

Beim Vereinshaus lagen im unteren Bereich nicht nur die Spielerkabinen. Eine Etage höher war die große, moderne Kantine gebaut worden -  zusätzlich sogar mit einem Balkon um eine hervorragende Sicht zu gewährleisten!

 

Wie auch schon gestern hatte man hier den Mix aus der typischen Stadt und der wunderschönen Landschaft, wenn man an der richtigen Stelle steht. So war es für mich kein Wunder, am Ende zahlreich geschossene Bilder vom Sonnleitner Stadion gemacht zu haben!

 

Nach einer Kooperation mit Pasching schaffte es der Verein sogar in die drittklassige Regionalliga, drei Jahre lang konnten sie sich auf diesen Deal einigen. Die Folge war, dass sich der SK Sr.Magdalena dazu entschloss 2006 in der ersten Klasse einen Neustart zu wagen- mit großen Fortschritten.

 

Man hat nicht nur elf Jugendmannschaften im Rücken, sondern auch sportlichen Erfolg. Seit einigen Jahren ist der Verein in der fünftklassigen Landesliga Ost bestens etabliert und mittlerweile ein Favorit auf den Meistertitel. Gegen die Union Lembach waren die Heimischen ebenfalls Favorit..

 

Zum Spiel: Mit einem Strafstoß und einem weiteren Treffer kurz danach begann das muntere Toreschießen. Im Laufe der ersten Halbzeit war man nicht nur die bessere Mannschaft, auch die Chancenverwertung lief hervorragend - das 4:0 in der Pause war zu dem Zeitpunkt mehr als verdient.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten sie schnell auf 5:0, ehe erstmal ein paar Gänge zurückgeschaltet wurde! In der Schlussphase gab sich die Mannschaft keine Blöße und schenkten dem chancenlosen Gegner weitere drei Tore ein zum furiosen 8:0 Endstand.

 

Mit diesem Sieg hat man nicht nur die Zuschauer verzaubert, in der Tabelle stehen sie in Lauerstellung auf Rang 2 - mit einem sehr guten Torverhältnis, was am Ende entscheidend sein kann.

 

Ich persönlich würde es dem Verein gönnen, Meister zu werden und sich nächstes Spieljahr in der OÖ Liga zu messen..das Potenzial wäre auf jeden Fall vorhanden.

Mit der Jugend als Zukunft im Rücken und einem guten Service bei Speis und Trank wird man sicher weitere Zuschauer anlocken und als Klub weiter wachsen!

 

Ein Besuch beim SK St.Magdalena ist daher mehr als nur empfehlenswert, um sich entweder fußballerisch oder kulinarisch verwöhnen zu lassen - weiter so!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at