Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

17.09.2017 - Untermarkersdorf/Niederösterreich

Sportplatz

80 Zuschauer

2. Klasse Pulkautal/Schmidatal

 

UFC Hadres/M. - SV Manhartsberg 5:3

 

Dieser Sonntag sollte ganz im Zeichen einer weiteren, erfreulichen Komplettierung einer Spielklasse in Niederösterreich stehen. Nach der neuerlichen Zusammenlegung der Pulkautal und Schmidatal fehlte mir nur noch ein weiterer Verein: der UFC Hadres/Markersdorf!

 

Wegen dem sehr schlechten Wetter war generell der ganze Tag davon abhängig, ob überhaupt ein Spiel stattfindet oder nicht. Kurz nach der Mittagszeit wurden daher regelmäßig die Spielpläne gecheckt, um einer Absage rechzeitig vorzubeugen - mit Erfolg.

 

Kurz nach 15 Uhr machte ich mich auf dem Weg in Richtung tschechischer Grenze - angenehme 45 Minuten dauerte die Autofahrt, in der mich der Regen großteils im Griff hatte. Erst kurz vor dem Ziel wurde es immer weniger, je näher ich dem Sportplatz kam!

 

Dank der guten Beschreibung in Untermarkersdorf ist der Sportplatz des UFC Hadres/Markersdorf sehr einfach zu finden.

Bei den offiziellen Vereinsparkplätzen waren noch einige Lücken frei trotz meiner eher knappen Ankunft - der Grund für die insgesamt achzig Zuschauer war an diesem Spieltag bestimmt auf das wechselhafte Wetter zurüzuführen.

 

Vom Parkplatz aus war das erste Ziel die Kassa in der es zwar einen Eintritt gab, aber leider kein Ticket. Von dort konnte man die Tribüne samt der Überdachung erreichen, die einen überraschend guten Eindruck machte: der Vereinsname war erkennbar und die große Kantine war ebenfalls gelungen für beispielsweise größere Veransatltungen!

 

Im Laufe des Spiels konnte das Spielfeld einfach und ohne große Probleme umrundet werden, um sich einen genaueren Blick zu verschaffen. Sehr interessant fande ich den Blickwinkel auf die Weinberge, die unmittelbar hinter dem Tor zu finden waren.

 

Schaut man auf die Chronik des Vereins zurück, hat der Klub schon einiges erlebt: Mit der offiziellen Gründung im Jahr 1946 gehört UFC Hadres zu den drei ältesten Fußballklubs im Pulkautal!

 

Im Laufe der Jahre gelang sogar der Aufstieg in die zweite Landesliga Ende der 80er, wegen der fehlenden Finanzierung musste aber bedauerlicherweise der Rückzug angetreten werden.

Seitdem bemüht man sich, wieder in die Erfolgsspur zu finden mit der nötigen Hilfe der eigenen Jugend - vier Nachwuchsmannschaften sollen die Zukunft weiterhin sichern.

 

Nach einem eher verhaltenen Start in die Meisterschaft empfing man mit dem SV Manhartsberg einen Gegner, der auf dem Papier der klare Favorit war. Aber im Fußball ist das bekanntlich nie 100%ig sicher...

 

Zum Spiel: Bereits in der Anfangsphase erzielten beide Mannschaften einen Treffer, mit einem knappen 1:2 ging es nach der regulären Spielzeit in die Kabinen.

Richtig spannend wurde es im zweiten Durchgang, als man mit zwei Strafstößen und einen Blitzstart der Heimischen zügig auf 3:3 nach 57. Minuten spielte - trotz allem muss man sagen, dass die Phase unter den Umständen halbwegs fair ablief! Im weiteren Verlauf wuchs das Selbstvertrauen der Heimischen und trafen unter dem Jubel der Tribüne weiterhin zum schlussendlich verdienten 5:3 Endstand.

 

Mit diesem Ergebnis verbessert sich nicht nur der UFC Hadres/M. in der Tabelle, für mich war dieses torreiche Spiel ein perfekter Abschluss für die endgültige Komplettierung der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal!

 

Ein weiteres Zwischenziel eines noch langen Weges ist geschafft und das Feuer für diese Sportart ist weiterhin noch lange nicht erloschen - einen schöneren Abschluss des Wochenendes kann man sich somit kaum vorstellen...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at