Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

16.09.2017 - Oggau/Burgenland

Sportplatz

115 Zuschauer

1. Klasse Nord

 

UFC Oggau - ASV Hornstein 1:0

 

Obwohl ich schon am Vortag das Burgenland besucht habe, war ein weiterer Plan in diesem gern besuchten Bundesland an der Reihe. Grund dafür war eine wichtige Familienveranstaltung, von der ich mich immerhin am frühen Nachmittag gerade noch rechzeitig loseisen konnte!

 

Aufgrund des Zeitmangels wurden glücklicherweise zwei Partien im Nordburgenland herausgesucht und in Angriff genommen. Wie mir bei der Vorarbeit auffiel, hatte der Zufall wieder eindrucksvoll zugeschlagen:

 

Das Hinspiel dieser beiden Mannschaften sah ich bereits vor etwa drei Jahren (!) in Hornstein, damals noch in der letzten Spielklasse. Der Sieger war mit einem knappen 3:2 der UFC Oggau, der heute das "Heimrecht" hatte und aufgrund der Tabellensituation wieder als Favorit galt!

 

Wegen der ruhigen Verkehrslage kam ich überpünktlich an der Sportanlage des UFC Oggau an - geparkt wurde in einer Nebenstraße, wie es der Großteil der 115 anwesenden Zuschauern machte.

 

Um den üblichen Preis gab es diesmal leider kein Ticket vom Kassier, was den Eindruck trotzdem nicht trüben sollte! Zuerst wurde die Kantine besucht, die hervorragend gekennzeichnet wurde.

 

Dort fand man nicht nur eine Menge Pokale, sondern auch einen gewissen modernen Standard den man sich gerade heutzutage oft erwartet - das kleine Highlight war die schöne Bemalung eines Fußballers, die in der Kantine wahrlich glänzte! Im Anschluss stand direkt die überdachte Tribüne parat, die für die windigen Wetterverhältnisse recht gut gefüllt war.

 

Weiters waren zu meiner Freude alle vier Seiten des Vereinsgeländes betretbar - das die beiden Ersatzbänke direkt nebeneinander lagen, war für mich persönlich natürlich sehr interessant zu beobachten als neutrale Person..später aber dazu mehr!

 

Auf der Landkarte findet man den 1948 gegründeten Verein am Westufer des Neusiedler Sees, der seit 1994 den Status als Marktgemeinde erhielt.

Sportlich gesehen kam der große Aufschwung erst vor kurzem, als der UFC Oggau nach vielen Jahren in der zweiten Klasse fast unbesiegt eine Spielklasse höher aufsteigen konnte! 

 

Mit zwei Endplatzierungen in den Top 5 fühlt sich der Klub in dieser Liga sehr wohl und ist offensichtlich längst angekommen in der ersten Klasse Nord. Mit dem ASV Hornstein kam trotzdem ein ebenbürtiger Gegner zur Sportanlage angereist...

 

Zum Spiel: Nach einem offensiven Beginn neutralisierten sich beide Mannschaften mehr und mehr, Chancen waren ab dann nur mehr Mangelware. Umso spannender war es zu beobachten, dass beide Trainer selbst teilweise mehr Engagment zeigten als die eigenen Spieler, die mit dem runden Leder sehr zu kämpfen hatten!

Die zweite Hälfte versüßte mir ein Einheimischer, mit dem man angenehm über den burgenländischen Fußball diskutieren konnte - in dieser Zeit fiel auch relativ spät das Goldtor zum 1:0 zu Gunsten der Heimischen, die dieses Ergebnis doch noch über die Zeit brachten beim stark kritisierten Schiedsrichter.

 

Für die Tabelle waren diese drei Punkte sehr viel Wert, da man nun endgültig im Mittelfeld wieder anschließen kann. Spielerisch gibt es zwar noch viel zu verbessern, die Sportanlage bleibt aber dennoch in guter Erinnerung!

 

Kurios: In den ganzen 90 Minuten waren sich die Trainer offensichtlich nicht immer symphatisch, was diese Meldung bestätigte: "Do weiß sogar da Schiri den Vornamen vom Trainer - super is des wieda!" ;-))

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at