Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt

29.09.2017 - Klein-Meiseldorf/Niederösterreich

Sportplatz

40 Zuschauer

3. Klasse Hornerwald

 

USV Klein-Meiseldorf - UFC Rastenfeld 1:7

 

Durch die Wechsel der Spielklassen von Brunn/Wild und St.Leonhard Anfang der Saison war für mich klar, mit einem Besuch in der dritten Klasse Hornerwald wieder ein wenig Boden gut zu machen. Dank dem Abendspiel des USV Klein-Meiseldorf war dieses Vorhaben das große Ziel am Freitag!

 

Die knapp vierzig minütige Autofahrt gestaltete sich als sehr angenehm in einer Gegend, die ich dank dem Fußball schon ausgezeichnet kenne - die Nachbargemeinden der Gemeinde sind u.a. Pulkau, Röschitz oder auch Sigmundsherberg die ich allesamt schon im Laufe der Jahre besucht habe.

 

Zu finden ist der Sportplatz westlich des Ortes, der insgesamt um die 400 Einwohner zählt. Obwohl es schon in den 70ern einen Verein gab, ist die offizielle Gründung im Jahr 1981 datiert!

 

Geparkt wurde das geliebte Auto direkt am Anfahrtsweg, wo man mehr als genügend Plätze zur Verfügung hatte. Mit vierzig Besuchern war auch der Zuschaueranspruch überschaubar, damit war aber schon zuvor zu rechnen.

 

Am Eingang wird man vom Vereinshaus mehr oder weniger begrüßt, dass mit dem schicken Vereinslogo und dem vollen Namen besonders heraussticht. Dort gab es im Anschluss einige Sitz- und Stehmöglichkeiten samt einer Überdachung, die im Falle des schlechten Wetters überlebenswichtig ist!

 

Weiters waren dort die Spielerkabinen sowie die kleine, aber gelungene Kantine dazugebaut, die sogar von einer jüngeren Generation souverän geleitet wurde.

Obwohl es kein Eintritt gab, konnte entweder gespendet oder in die Kantine investiert werden was ich mit einem Kaffee auch sinnvoll machte.

 

Im Laufe der problemlosen Überrundung des Spielfeldes fiel besonders die Überdachung des Vereinsgebäudes auf, dass mit einem Solardach geschmückt war! Ein meiner Meinung nach seltenes, aber interessantes Ereignis!

 

In den letzten Jahren ist der USV Klein-Meiseldorf überwiegend im Tabellenmittelfeld zu finden. Gegen den UFC Rastenfeld hatte man einen bereits bekannten Gegner zu Gast, der auch noch etwas besser in die Saison gestartet ist..

 

Zum Spiel: Nach der starken Anfangsphase der Gäste erzielten sie wie erwartet relativ schnell das 1:0 und konnten bis zur Pause weitere zwei Treffer zum 0:3 erzielen.

Etwas Spannung kam nach dem sofortigen Anschlusstreffer der Heimischen auf, mit dem Ergebnis es auch in die Pause gehen sollte!

Im zweiten Durchgang schöpften die Rastenfelder ihr Potenzial voll aus - das schlussendliche 1:7 klingt zwar sehr hoch, ist aber unter den Umständen absolut gerechtfertigt aufgrund der spielerischen Stärke.

 

Damit verpassen die Heimischen vorerst den Anschluss an das Mittelfeld und stehen weiterhin auf Platz 7. Trotz allem ist aber immer noch genug Zeit, um in der Meisterschaft die ein oder andere Platzierung gut zu machen - ich würde es dem Klub gönnen!

 

Kurios: Nach dem zwischenzeitlichen 3:0 waren schon in der ersten Hälfte die Ersatzspieler beim Aufwärmen zu sehen, die darüber erfreut waren eventuell mehr Spielzeit zu bekommen.

Der Höhepunkt der Aktion war das Aufmuntern des eigenen Tormanns, dass aber leider nur beim Versuch blieb... ;-))

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at