Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
08.04.2018 - Videm pri Ptuj/Slowenien
Sportni park
100 Zuschauer
3. SNL Sever


SD Videm - DNS Prevalje 3:0

Aufgrund meinen (un)regelmäßigen Ausflügen in das nahe Ausland kommt man irgendwann im Laufe der Zeit an den Punkt, in dem man die höchste Spielklasse des jeweiligen Landes komplettieren möchte. Genau dieses Ziel scheint nun bei den Nachbarn in Slowenien realistisch!

Weil man aber selten für eine Partie stundenlang fährt, musste natürlich ein zweites "Vorspiel" her. Diese Option konnte schnell im Internet gefunden werden, denn der Drittligist SD Videm spielte schon am Vormittag und lag perfekt am Weg zum Hauptspiel des Tages.

Wegen der Ansetzung um 10:30 war bereits im Vorfeld klar, dass es wieder ein langer und harter Tag wird mit einem vollgespickten Programm. Mit
Andreas, Brucki und Andreas "dem Zweiten" ging die gemeinsame Fahrt in aller Frühe los, unsere erste Etappe war daher neben der Vignette der kleine Ort "Videm pri Ptuj", dass südlich der ältesten Stadtgemeinde Sloweniens (Ptuj) liegt und mit dem SD Videm immerhin einen Drittligisten in ihrer kleinen Gemeinde hat!

In weniger als drei Stunden erreichten wir den Sportplatz ohne Zeitdruck, der übrigens auch von anderen (österreichischen) Groundhoppern besucht wurde. Direkt nach dem Abstellen unseres Gefährts führte uns der Weg schließlich direkt zur Kassa, wo man um vier Euro eine nette Eintrittskarte kassierte! Dennoch stellte ich einige Kritikpunkte fest:

Die Bewegungsfreiheit ließ für den Zuschauer stark zu wünschen übrig. Offiziell konnte man nur die Längsseite abgehen, wo man auf zwei kleine Tribünen traf. Eine Überdachung aus Holz stand direkt daneben, wo sich der andere Teil der cirka hundert anwesenden Besucher verteilte.

Auch ein Ausschank war dort vorhanden, allerdings ohne Speisen und sogar ohne einer offiziellen Toilette! Wie einer meiner Mitfahrer bestätigte, machte man einen Hügel vor dem Eingang zum "öffentlichen" WC der tatsächlich öfters für solche (Schand)taten benutzt wird!

Für die Bilder ging man über einen Umweg auf die andere Seite des Spielfeldes, wo man die Längsseite und andere gute Ausblicke gut ablichtete bei einem wolkenlosen Himmel und einem ebenso milden Wetter. Somit ist auch der Winter offiziell vorbei und es erwarten uns die heißesten Monate des Jahres in absehbarer Zeit.

Obwohl der SD Videm sich relativ früh gründete (1935), spielten sie erst ab 1958 Fußball. Den heutigen Vereinsnamen erhielten sie seit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 und liegen in der 3. SNL Sever (übersetzt "dritte Liga "Nord") im Mittelfeld der Tabelle.

Eventuelle Abstiegssorgen sind trotzdem ein Thema für den Tabellenachten, denn der Gast kam zwar als Schlusslicht angereist - hatte aber nur fünf (!) Punkte Rückstand aufzuweisen...

Zum Spiel: In einer lebhaften Partie konnte der eigentliche Favorit schnell in Führung gehen und diesen Vorsprung verwalten. Trotzdem wurde es aufgrund verschiedener Aktionen immer wieder spannend, die Tore fielen im Endeffekt aber weiterhin zu Gunsten der Heimischen!
Spätestens in der Schlussphase konnten sie mit zwei weiteren Toren das Meisterschaftsspiel endgültig entscheiden und die drei Punkte mitnehmen in den Mittagsstunden.

Nachdem auch die geschossenen Bilder bei uns endgültig fertig waren, ging die Reise weiter nach Krsko - dem eigentlichen Ziel unseres Ausfluges...

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at