Meine Reisen durch die Fussballwelt
Meine Reisen durch die Fussballwelt
22.04.2019 – Dornbirn/Vorarlberg
Stadion an der Birkenwiese
1.127 Zuschauer
Regionalliga West
Ground # 1.074


FC Dornbirn – FC Langenegg 3:0

Nach einem guten Frühstück in unserem Hotel in Memmingen war es am Ostermontag wieder an der Zeit, dem Ausland den Rücken zu kehren. In der selten besuchten Regionalliga West stand für meine Mitfahrer und mir eine Doppelveranstaltung in dessen Spielklasse an, angefangen beim Traditionsverein FC Dornbirn!

Bei meinem allerersten Gastspiel in der Stadtgemeinde stand im März 2015 der Dornbirner SV auf dem Programm. Mit dem diesjährigen Besuch beim großen Stadtverein konnte man gar nichts falsch machen, wie sich im Laufe des Vormittages herausstellte.

Trotz der nicht ganz planmäßigen Ankunft bekamen wir in unmittelbarer Nähe des Kassabereiches einen überraschend guten Parkplatz, bevor man in Richtung Eingangsbereich marschierte!

Mit dem großen Vereinslogo sowie dem Namen des Stadions gab es aus der Sicht des Fotografen ebenfalls einen standesgemäß feinen Auftakt:

Dank der Entdeckung eines anderen, deutschen Groundhoppers sowie der guten Infrastruktur stand auch zuschauertechnisch schnell fest, dass die Euphorie um den Aufstieg in die zweithöchste Liga längst Feuer und Flamme ist.

Bis kurz nach Anpfiff versammelten sich über 1.000 Besucher gegen den Abstiegskandidaten aus Langenegg – eine Zahl, die auch mich persönlich positiv überraschte angesichts des Gegners!

Das Stadion an der Birkenwiese wurde schon 1935 errichtet und grenzt u.a. an den Landessport- und Heeresleistungszentrum. Mit der großen, überdachten Tribüne auf der Längsseite füllten sich die Sitzplätze im Schatten besonders, allerdings suchten genauso viele Fußballfans die gegenüberliegende Seite auf.

Bei der Umrundung fand man auch dort den motivierten Fanblock der Heimischen, die mit Fangesängen, eine Vielzahl an Fahnen und einem Transparent eine gute Grundstimmung verbreiteten – dem Fanklub sei es auf jeden Fall gegönnt, vor allem wenn es nächste Saison in die zweite Liga geht!

Mit insgesamt 14x verbrachten Saisonen in der Zweitklassigkeit (zuletzt 2009) steht dem nächsten Aufenthalt nicht mehr viel im Wege. Mit der ungeschlagenen Statistik dieses Jahr und dem einzigen Lizenzantrag geht es im Prinzip „nur“ noch um Platz 1, dem es gegen den hartnäckigen Verfolger aus Tirol zu verteidigen gilt.

 

Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass der 1913 gegründete Verein schon zehn Titel in der Vorarlberger Liga holen konnte und drei Erstligasaisonen hinter sich hat. Abgesehen davon ist die Vormachtstellung als jahrelanger etablierter Klub in der dritthöchsten Spielklasse kein Zufall, wie sich spätestens jetzt herausstellen sollte!
 

Zum Spiel: Mit dem nötigen Druck auf den Gegner und der eigenen Effizienz dauerte es nur etwas mehr als dreißig Minuten, bis die Zuseher das erste Tor zu Gunsten der Heimischen bejubeln durften.
Auch im zweiten Durchgang ließen sie Dornbirner wenig anbrennen und erhöhten bis zum Schluss ohne viel Drama auf das 3:0, bevor der Schiedsrichter die Partie beendete und die Feierlichkeiten beginnen konnten!

Aus 23 Meisterschaftsspielen ist dies nun der 18te Sieg – eine Quote, die sich wirklich sehen lassen kann. Generell würde ich jeden Fußballfan ein Besuch beim FC Dornbirn aus diesem Grund empfehlen:

Nicht nur viele Zuschauer, sondern auch ein perfektes Angebot für Speis und Trank durfte man sich definitiv nicht entgehen lassen bei einer Sportanlage, der man auch alles abgewinnen kann. Als Niederösterreicher freue ich mich jetzt schon auf den zukünftigen Auftritt in der zweithöchsten Spielklasse und wünsche dem Klub auf diesem Wege alles erdenklich Gute!

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.amatzka2.at